Netflix: So sieht "Superman"-Akteur Cavill als Hexer aus

Ena Clarke
Freie Autorin

Ist es Legolas, der Elf aus “Herr der Ringe”? Oder Lucius Malfoy, der Zauberer aus “Harry Potter”? Netflix hat einen vielbeachteten Kurztrailer für “The Witcher” veröffentlicht – an “Superman” erinnert Henry Cavill hier optisch überhaupt nicht mehr.

Henry Cavill als Superman. (Bild: ddp)

Der 35-jährige Brite spielt die Hauptrolle in der von Netflix mitproduzierten Fantasy-Fernsehserie. Die Dreharbeiten haben kürzlich in Ungarn begonnen; mit dabei sind bekannte TV-Darsteller wie Freya Allan (“War of the Worlds”), Anya Chalotra (“Wanderlust”) und Adam Levy (“A.D. The Bible Continues”)


 

Die Buchreihe “The Witcher” des polnischen Autors Andrzej Sapkowski, auch schlicht “Geralt-Saga” genannt, war auch als Game ein Erfolg – die bisherigen Verfilmungen fielen bei der Kritik eher durch.

“Stranger Things”: Eleven hätte eigentlich sterben sollen

Aber jetzt darf ja Henry Cavill an die Rolle des Hexers Geralt von Riva ran, und Lauren Hissrich, Autor der Drehbücher für die TV-Adaption, ist überzeugt: Er ist der Richtige.

“Das Boot”, “Beat” und mehr: Die Serien-Highlights im November

Mit Fantasy hat Cavill zwar noch nicht so viel Erfahrung, aber immer wenn er “Superman” darstellte, was er seit 2013 immerhin schon drei Mal tat, strömten die Zuschauer in die Kinos.

Video: Netflix darf bei Filmfestspielen in Venedig mitmischen