Netflix-Schock: Jetzt besser Walt Disney & Roku meiden?!

·Lesedauer: 3 Min.
Streaming-Aktie
Streaming-Aktie

Netflix (WKN: 552484) schockte die Investoren mit seinen Zahlen, das hat Auswirkungen auf andere Streaming-Aktien wie Walt Disney (WKN: 855686) und Roku (WKN: A2DW4X). Sippenhaft ist ein schönes Wort, das umschreibt, dass lediglich die Marktentwicklung oder das Patzen eines Wettbewerbers für einen Einbruch bei anderen Aktien sorgen kann.

Blicken wir jedoch auf verschiedene Ausgangslagen bei Walt Disney und Roku. Natürlich können auch diese Streaming-Aktien in der Quartalsberichtssaison enttäuschen. Aber vielleicht auch nicht. Zumindest in der Vergangenheit hat es verschiedene Varianten gegeben, zudem basiert die Zukunft in Teilen doch auf anderen Fundamenten.

Netflix-Schock: Walt Disney auch betroffen?

Ob der Netflix-Schock auf Walt Disney abfärbt, das ist eine gute Frage. Es ist zumindest möglich, schließlich ist die Marktlage ähnlich. Insbesondere der wegfallende Pandemie-Effekt ist wenig begünstigend für die Streaming-Aktien. Trotzdem erkennen wir Unterschiede, die bei den Quartalszahlen relevant sein dürften.

Walt Disney hat mit Disney+ zum Beispiel bei den Zahlen zum vierten Quartal deutlich besser performen können. Das wichtige Neukundenwachstum überzeugte stärker als bei Netflix. Womöglich auch, weil der Dienst noch jünger und in seiner Expansionsgeschichte und selbst im US-Markt noch nicht ganz so reif ist. Wobei sich das natürlich erst in den neuen Zahlen zeigen muss.

Aber es gibt auch andere Unterschiede. Walt Disney ist schließlich nicht nur der Streaming-Konzern. Das Merkmal, das sich in der Pandemie als nachteilig herausgestellt hat, kann jetzt positiv sein. Wenn das Management signifikante Fortschritte bei der Profitabilität und den Freizeitparks macht, so wäre das eine positive Überraschung. Wobei natürlich das Streaming-Segment ein starkes Gewicht besitzt.

Trotzdem sind Unterschiede in der Vergangenheit vorhanden gewesen. Dass Netflix mit seinen Quartalszahlen schockte, muss nicht zwangsläufig heißen, dass auch der US-Medien- und Freizeitkonzern ein schwaches Zahlenwerk präsentiert. Ob das auch bei Roku der Fall ist?

Roku: Auch eine andere Ausgangslage?

Insgesamt hat Roku ein ganz anderes Geschäftsmodell. Hier geht es zwar ebenfalls um den Streaming-Markt, jedoch nicht primär um Content, sondern um die Plattform. Unterschiede sind daher möglich, wobei das US-Unternehmen trotzdem von ähnlichen Faktoren abhängig ist. Zum Beispiel dem Interesse an dem Medienkonsum oder auch den Streaming-Stunden. Die Zahlen, die Netflix präsentiert hat, können daher sehr wohl ein Indikator sein.

Allerdings hat es zuletzt auch an anderen Stellen Pessimismus bei Roku gegeben. Das Hardware-Segment hatte mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen. Wenn diese Entwicklung zum Beispiel aufhört und sich das Wachstum im Plattform-Geschäft wieder stärker bemerkbar macht, könnte das wieder für erfreulichere Zahlen sorgen. Auch ein stärker als erwartetes Nettoergebnis, stark steigende durchschnittlich Umsätze je Nutzer aufgrund des Werbegeschäfts oder ein Nettoneukundenzuwachs können positiv sein. Mit 60 Mio. Nutzern ist das Ökosystem bedeutend kleiner.

Netflix mag auch hier ein Indikator sein. Trotzdem erkenne ich sowohl bei Roku, als auch Walt Disney eine Menge Unterschiede. Im Zweifel gilt: Ein Quartal bei allen Aktien nicht überzubewerten, auch wenn der Schock im Moment vielleicht tief sitzt.

Der Artikel Netflix-Schock: Jetzt besser Walt Disney & Roku meiden?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.