Netflix erhöht zum vierten Mal die Preise

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.

Alle zwei Jahren steigen die Kosten für ein Abo beim Streaminggiganten Netflix - 2021 werden die Preise erneut erhöht. Nur das Einstiegsangebot bleibt weiterhin unverändert.

Seit September 2014 ist Netflix in Deutschland verfügbar und ist inzwischen hierzulande als einer der führenden Streamingdienste. Seit der Einführung hat der Gigant bereits dreimal die Abo-Preise erhöht, nicht allerdings das Basis-Abo. Nun steigen die Preise erneut an - das Basis-Abo bleibt davon aber erneut unberührt.

Unverändert kostet dieses 7,99 Euro, der Preis wird auch weiterhin bleiben. Mit dem Abo können Kunden auf einem Gerät auf Filme und Serien in SD-Qualität zugreifen. Das Netflix-Standard-Abo für zwei Geräte, das bisher 11,99 Euro kostete und Filme und Serien auch in HD-Auflösung liefert, hat sich auf 12,99 Euro erhöht. Das Premium-Abo, mit dem man auf vier unterschiedliche Geräte zugreifen kann, kostet statt 15,99 Euro nun 17,99 Euro im Monat. Inzwischen bietet Netflix keinen kostenlosen Probemonat mehr an.

Die Preisänderung soll für Neukunden ab sofort gelten, bereits angemeldete Kunden sollen in den nächsten Monaten 30 Tage im Voraus über die steigenden Preise informiert werden. Grund für die Erhöhung der Preise könne vor allem das steigende Angebot sein: Erst am 12. Januar verkündete das Unternehmen, dass 2021 jede Woche eine neue Film-Premiere veröffentlicht werden soll.