Netflix-Aktie: „Jetzt verkaufen!“

Netflix
Netflix

Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) jetzt verkaufen? Der Foolishe Investor erkennt zumindest, dass der Zeitpunkt alles andere als günstig ist. Schließlich sind die Anteilsscheine inzwischen um mehr als zwei Drittel eingebrochen. Das hieße, dass man jedenfalls weit weg vom Hoch verkaufen würde.

Allerdings zeigen sich erste Analysten mehr und mehr skeptisch, was die Netflix-Aktie angeht. Blicken wir heute auf zwei Positionen, die sagen, dass diese Aktie jetzt eher ein Verkauf ist. Womöglich gibt es Probleme, über die man selbst als langfristig-orientierter Investor zumindest nachdenken sollte.

Netflix-Aktie: Jetzt besser verkaufen?

Unter anderem ein Analyst aus dem Hause Goldman Sachs hat erklärt, dass die Netflix-Aktie seiner Ansicht nach ein Verkauf sei. In diesem Zuge ist das Kursziel von 265 auf 186 gesenkt worden. Wie Bloomberg weiter ausführt, sind die Goldmänner damit die größten Skeptiker, was diese Streaming-Chance angeht.

Aber es gibt einen weiteren Analysten, der Pessimismus verbreitet. So hat ein Analyst aus dem Hause PP Foresight erklärt, dass die Netflix-Aktie größere Probleme besitze. Im jetzigen von Inflation geprägten Marktumfeld würden Verbraucher an ihren Ausgaben feilen. Konkret bedeute das, dass sich die Verbraucher auf weniger Streaming-Services konzentrierten. Es könne also einen Exodus geben, der durch die Inflation bedingt werde.

Es müsse daher eigentlich ein klares, ausgleichendes Nutzerwachstum her. Da Netflix jedoch eher darüber nachdenke, ein kostengünstigeres, werbefinanziertes Angebot anzubieten, sind kompensierende Nutzer in Summe nicht unbedingt feststellbar. Definitiv zwei Thesen, die man bei dieser Aktie auf dem Schirm haben sollte.

Ja, Zeiten werden schwieriger

Die Zeiten werden schwieriger, das gilt auch für die Netflix-Aktie. Es ist zugegebenermaßen möglich, dass die kommenden Quartale oder ein, zwei Jahre nicht unbedingt ein solides Wachstumsmomentum vorweisen. Rezession und Inflation sind das Marktumfeld, das eben eine Herausforderung ist. Auch das Reopening-Setting führt zu Pessimismus.

Aber was ist, wenn wir länger in die Zukunft schauen? Ich bin überzeugt, dass die Netflix-Aktie jedenfalls nicht von der Bildfläche verschwindet. Genauso wie das Streaming im Allgemeinen. Mittel- bis langfristig sehe ich daher eine klare Chance, vielleicht auch, wenn sich der Platzhirsch durch Werbung in eine neue Richtung bewegt.

Der Discount dürfte außerdem eine Menge Pessimismus eingepreist haben. Deshalb glaube ich, dass gerade jetzt ein kurz- und mittelfristiger von einem langfristigen Ansatz unterschieden werden muss. Positiv ist, dass Netflix profitabel ist. Das führt zumindest dazu, dass die finanzielle Basis nicht so problematisch für den Streaming-Konzern ist.

Der Artikel Netflix-Aktie: „Jetzt verkaufen!“ ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Netflix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.