NetApp unterstützt Ducati auch in der nächsten MotoGP-Weltmeisterschaft

·Lesedauer: 4 Min.

NetApp erweitert die Zusammenarbeit mit Ducati Corse zur Beschleunigung der digitalen Transformation und bietet schnellen, zuverlässigen Zugriff auf Echtzeitdaten von überall auf der Welt

SAN JOSE, Kalifornien (USA), November 16, 2021--(BUSINESS WIRE)--NetApp® (NASDAQ: NTAP), ein weltweit tätiges, Cloud-basiertes, datenzentriertes Softwareunternehmen, gab zum Abschluss des MotoGP-Weltmeisterschaftsrennens 2021 in Valencia, Spanien, die Fortsetzung seiner Partnerschaft mit dem Motorradrennstall Ducati Corse bekannt. In den nächsten zwei Jahren wird NetApp die Performance von Ducati in der MotoGP-Weltmeisterschaft, dem weltweit prestigeträchtigsten Motorrad-Rennwettbewerb, weiter vorantreiben.

Die Zusammenarbeit zwischen Ducati (Teil des Volkswagen Konzerns) und NetApp begann 2018 im Rahmen der „Ducati Corse"-Division mit dem Ziel, die Nutzung von Daten zur Verbesserung der Performance im Rennsport zu optimieren. Die Zusammenarbeit zwischen NetApp und Ducati wird ausgeweitet, um die digitale Transformation durch folgende Maßnahmen zu beschleunigen:

  • Optimierung des 3D-Produktdesigns in komplexen Entwicklungsprojekten durch die Implementierung einer neuen virtuellen Desktop-Umgebung, die Ingenieuren weltweit eine effiziente Zusammenarbeit ermöglicht. Als Teil dieser Optimierung können Ingenieure und Entwickler alle Projektdaten auf sichere Weise nutzen und archivieren und dabei die umfangreichen Funktionalitäten des NetApp „StorageGRID"-Objektspeichers nutzen.

  • Automatisierung des Daten-Workflows eines Rennteams vor, während und nach dem Rennen. Ingenieure können ihr Team sowohl aus der Ferne als auch vor Ort unterstützen, um das Potenzial von Informationsdaten für den Sieg maximal auszuschöpfen.

  • Unterstützung der allgemeinen Entwicklung der IT-Strategie in Zusammenarbeit zwischen Ducati und den Professional-Services-Teams von NetApp.

„Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit NetApp weiter auszubauen, die sich in den letzten vier Jahren sehr gut entwickelt hat", sagt Luigi Dall'Igna, General Manager bei Ducati Corse. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und darauf, unsere Performance mithilfe der grenzenlosen Möglichkeiten, die die Macht der Daten für den Motorradrennsport bietet, weiter zu optimieren."

„Ein erfolgreiches Team zu führen heißt, neue Wege zum Erfolg zu suchen und jeden Vorteil zu nutzen, um die Konkurrenz zu schlagen", sagt Cesar Cernuda, President bei NetApp. „Unsere Partnerschaft mit Ducati Corse gedeiht prächtig, und das Team hat in diesem Jahr drei der fünf besten Platzierungen in der Weltrangliste erreicht. Wir sind stolz darauf, die fortlaufende digitale Transformation von Ducati zu einem erfolgreichen, datengetriebenen Unternehmen zu unterstützen."

Über NetApp

NetApp ist ein weltweit tätiges, cloudorientiertes, datenzentriertes Softwareunternehmen, das Firmen im Zeitalter der beschleunigten digitalen Transformation Spitzenleistungen ermöglicht. Das Unternehmen liefert Systeme, Software und Cloudservices, mit denen Firmen ihre Anwendungen vom Datenzentrum bis zur Cloud optimal nutzen können – ganz gleich, ob sie etwas in der Cloud entwickeln, in die Cloud wechseln oder ihre eigenen cloudähnlichen Strukturen vor Ort erstellen. Mit Lösungen, die in unterschiedlichen Umgebungen gut funktionieren, unterstützt NetApp Firmen bei der Entwicklung ihrer eigenen Datenstrukturen sowie dabei, wenn sie die richtigen Daten, Services und Anwendungen für die richtigen Leute bereitstellen – immer und überall. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.netapp.com, oder folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn, Facebook und Instagram.

NETAPP, das NETAPP-Logo und die unter www.netapp.com/TM genannten Marken sind Markenzeichen von NetApp, Inc.

Über Ducati

Ducati wurde 1926 gegründet und stellt seit 1946 sportlich inspirierte Motorräder her, die sich durch Hochleistungsmotoren, innovatives Design und modernste Technologie auszeichnen. Die Ducati-Fabrik befindet sich im Stadtteil Borgo Panigale in Bologna. Die Modellpalette deckt mehrere Marktsegmente mit folgenden Familien ab: Diavel, XDiavel, Hypermotard, Monster, Multistrada, SuperSport, Panigale und Streetfighter. 2015 stellte Ducati den Ducati Scrambler vor: eine neue Marke, die Motorräder, Accessoires und Bekleidung umfasst und sich durch Kreativität und Ausdruckskraft auszeichnet. Im Jahr 2020 stellte Ducati den Multistrada V4 vor, das weltweit erste Motorrad mit Front- und Heckradar, das mit seiner Technologie einen neuen Meilenstein für die Welt der Zweiräder darstellt. Die legendären Motorräder von Ducati werden zusammen mit einem umfangreichen Sortiment an Fahrradzubehör sowie technischer und Lifestyle-Bekleidung in 90 Ländern weltweit vertrieben. Im Jahr 2020 lieferte Ducati 48.042 Fahrräder an Kunden aus. Ducati nimmt sowohl an MotoGP- als auch an Superbike-Weltmeisterschaften teil. Das Unternehmen fährt seit 2003 in der MotoGP-Kategorie und hat 2020 und 2021 den Konstrukteurs-Weltmeistertitel gewonnen. Darüber hinaus war Ducati in der Saison 2007 Weltmeister und gewann sowohl den Konstrukteurs- als auch den Fahrertitel. Beim Superbike hat Ducati 17 Herstellertitel und 14 Fahrertitel gewonnen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211116005931/de/

Contacts

NetApp-Ansprechpartner für Medien:
Kenya Hayes
NetApp
+1 (703) 589-7595
kenya.hayes@netapp.com

Kontakt Anleger NetApp:
Lance Berger
NetApp
1 (408) 822-6628
lance.berger@netapp.com

Ducati-Ansprechpartner für Medien
Artur Vilalta
Ducati
+393468442596
artur.vilalta@ducati.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.