Nemetschek SE: Weiterhin zweistellige Wachstumsraten in Q3 2022, getrieben durch hohe Nachfrage nach Subskription/SaaS

EQS-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
Nemetschek SE: Weiterhin zweistellige Wachstumsraten in Q3 2022, getrieben durch hohe Nachfrage nach Subskription/SaaS
27.10.2022 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Nemetschek Group: Weiterhin zweistellige Wachstumsraten in Q3 2022, getrieben durch hohe Nachfrage nach Subskription/SaaS

  • +19,8 % Umsatzwachstum im Q3 auf 202,8 Mio. Euro

  • +29,2 % ARR-Wachstum (jährlich wiederkehrende Umsätze) in Q3 auf 550,6 Mio. Euro

  • +57,5 % Anstieg der Umsätze aus Subskription/SaaS auf 54,4 Mio. Euro

  • +15,7 % EBITDA-Wachstum auf 62,9 Mio. Euro, EBITDA-Marge weiterhin hoch bei 31,0 %

  • +13,3 % Wachstum beim Ergebnis je Aktie auf 0,34 Euro

  • Ausblick auf Gesamtjahr 2022 bestätigt

München, 27. Oktober 2022 – Die Nemetschek Group (ISIN DE 0006452907), ein global führender Softwareanbieter für die digitale Transformation in der Bau- und Medienbranche, hat ihren prozentual zweistelligen Wachstumskurs bei Umsatz und Ertrag auch im dritten Quartal 2022 fortgesetzt. Der Konzernumsatz legte von Juli bis September um 19,8 % zu, das operative Ergebnis (EBITDA) um 15,7 %. Wachstumstreiber waren erneut die wiederkehrenden Umsätze, die insbesondere durch die starke Nachfrage nach Subskriptions- und SaaS-Modellen, auf eine neue Rekordmarke stiegen.

Um die zukünftige Wachstumsdynamik und den Erfolg bei der laufenden Umstellung der Geschäfte auf Subskriptions- und SaaS-Modelle und damit auch der gesamten wiederkehrenden Umsätze transparenter darzustellen, führt die Nemetschek Group die Kennzahl ARR (Annual Recurring Revenue/jährlich wiederkehrende Umsätze) ein. Mit 29,2 % lag das ARR-Wachstum im Q3 deutlich über dem Umsatzwachstum des Gesamtkonzerns (19,8 %), was eine starke Indikation für das weiterhin hohe Wachstumspotenzial der kommenden 12 Monate darstellt.

„In dem aktuell sich ändernden Umfeld der Bau- und Immobilienwirtschaft zeigen sich die Effizienzrückstände der Branche umso deutlicher. Die Digitalisierung und Nutzung intelligenter Softwarelösungen entlang des Lebenszyklus eines Bauwerks sind zwingende Voraussetzungen, um künftig effizienter, ressourcenschonender und kostengünstiger bauen zu können. Dieser Erfolgsfaktor für unsere Kunden führt zu einer anhaltend starken Nachfrage nach unseren Lösungen. Hinzu kommt unsere weitere Expansion im Media-Segment, das erst am Anfang einer langen Wachstums- und Nachfragephase steht,“ so Yves Padrines, CEO der Nemetschek Group. „Die erfolgreiche Umstellung auf Subskription und SaaS, die zu einer Erhöhung der wiederkehrenden Umsätze führt und unser Geschäft noch resilienter macht, ist ebenso ein strategischer Wachstumstreiber wie unsere starke Innovationspipeline. Dazu zählen zum Beispiel das neue Cloud-Angebot von Bluebeam oder die offene, cloudbasierte Digital-Twin-Plattform. Nach den ersten neun Monaten sind wir sehr zuversichtlich unseren Ausblick 2022 zu erreichen“, so Yves Padrines weiter.

Wesentliche Kennzahlen des Konzerns im Q3 und in den ersten neun Monaten 2022

  • Der Konzernumsatz stieg im Q3 weiterhin prozentual zweistellig um 19,8 % (währungsbereinigt: 11,8 %) auf 202,8 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten 2022 erhöhten sich die Konzernerlöse auf 598,9 Mio. Euro, was einem Wachstum gegenüber der Vorjahresperiode von 21,3 % (währungsbereinigt: 15,2 %) entspricht.

  • Der ARR (jährlich wiederkehrender Umsatz) stieg im Q3 um 29,2 % (währungsbereinigt: 21,7 %) auf 550,6 Mio. Euro und damit deutlich stärker als der Gesamtumsatz. Die neue Kennzahl ist ein wichtiger Indikator des zukünftigen Umsatz- und Cashflow-Wachstumspotenzials des Konzerns.

  • Wachstumstreiber waren wie bereits in den Vorquartalen die Umsätze aus Subskriptions- und SaaS-Modellen. Mit einem Plus von 57,5 % (währungsbereinigt: 47,1 %) stiegen sie im Q3 auf eine neue Bestmarke in Höhe von 54,4 Mio. Euro und trugen damit überproportional zum Anstieg der wiederkehrenden Umsätze bei. Damit wuchs die wichtige strategische Steuerungsgröße, der Anteil der wiederkehrenden Umsätze, zu dem neben Subskription/SaaS auch Umsätze aus Serviceverträgen zählen, im Q3 auf 68 % der Konzernerlöse weiter an (Vorjahresquartal: 63 %). In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz aus Subskription/SaaS auf 146,8 Mio. Euro, ein Wachstum von 57,8 % im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode (währungsbereinigt: 49,5 %).

  • Das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich im Q3 um 15,7 % auf 62,9 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge lag bei 31,0 % (Vorjahr: 32,1 %). Auf Neun-Monats-Basis erhöhte sich das EBITDA auf 201,3 Mio. Euro und die EBITDA-Marge stieg auf 33,6 % (Vorjahr: 32,5 %).

  • Der Quartalsüberschuss (Konzernanteile) verzeichnete im Q3 ein Wachstum von 13,3 % auf 38,8 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich entsprechend auf 0,34 Euro (Vorjahreszeitraum: 0,30 Euro). In den ersten neun Monaten nahm der Überschuss ebenso deutlich um 32,1 % auf 127,9 Mio. Euro zu, was einem Ergebnis je Aktie von 1,11 Euro entspricht.

Strategische Highlights & Diversifikation

  • Neben der erfolgreichen Subskription-/SaaS-Umstellung sowie der Steigerung der wiederkehrenden Umsätze liegen die strategischen Schwerpunkte auf der weiteren Internationalisierung des Geschäfts. Dies zeigt sich in dem überproportionalen Anstieg des Auslandsumsatzes (Q3: +25 %), wobei insbesondere Nordamerika ein starkes Wachstum zeigte. Die Steigerung wiederkehrender Umsätze und die regionale Diversifikation erhöhen Qualität, Planbarkeit und Resilienz des Nemetschek Geschäftsmodells.

  • Im Rahmen der Weiterentwicklung des Lösungsportfolios hat Nemetschek die Innovationsschwerpunkte in den Bereichen Cloud sowie digitale Zwillinge vorangetrieben.

    • Die US-Marke Bluebeam hat mit der Einführung der Bluebeam Cloud einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte markiert. Bei dieser Produktneuheit handelt es sich um eine Suite aus mobilen und browserbasierten Lösungen, die es Teams auf der Baustelle ermöglicht, auf wichtige Daten zuzugreifen und von überall aus zu arbeiten, auch über ihre Mobilgeräte. Die Cloud-Features verbessern nochmals die Arbeitsabläufe und die Zusammenarbeit bei den bestehenden Desktoplösungen und sorgen damit für eine optimierte Datenverfügbarkeit.

    • Mit der Ernennung von César Flores Rodríguez zum Chief Division Officer (CDO) für Operate & Manage wurde das Segment deutlich gestärkt, wobei ein besonderer Fokus auf den Themen Go-to-Market, Wachstumsbeschleunigung und Cross-Selling liegt. Zusätzlich wird César Flores Rodríguez das neue Geschäftsfeld Digital Twin leiten und die Entwicklung einer offenen, cloudbasierten Digital-Twin-Plattform vorantreiben.

 Entwicklung der Segmente

  • Im Segment Design stieg der Umsatz im Q3 2022 um 11,4 % (währungsbereinigt: 6,4 %) auf 96,9 Mio. Euro. Auf Neun-Monatssicht 2022 lag der Umsatz bei 287,4 Mio. Euro (+11,5 %, währungsbereinigt: +7,7 %). Das starke Wachstum der Umsätze aus Subskription (währungsbereinigtes Wachstum: Q3: +50,8 %, 9M: +51,5 %) bestätigt den Erfolg der Segmentstrategie, Subskription und Lizenzen parallel anzubieten. Die EBITDA-Marge lag im Q3 2022 mit 31,8 % nahezu auf dem Vorjahresniveau (32,2 %). In den ersten neun Monaten verbesserte sie sich auf 33,0 % (Vorjahreszeitraum: 32,6 %).

  • Ein erneut starkes Wachstum erzielte das Segment Build: Der Umsatz stieg im Q3 um 31,4 % (währungsbereinigt: 17,4 %) auf 71,0 Mio. Euro. Weiterhin hoch war die Kundennachfrage bei Bluebeam, die im Laufe des dritten Quartals plangemäß mit der Umstellung ihres Geschäfts auf Subskriptions- und Cloudangebote begonnen hat. In den ersten neun Monaten stieg der Segmentumsatz um 32,8 % (währungsbereinigt: 22,1 %) auf 208,8 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge im Q3 lag bei 37,9 % (Vorjahresquartal: 39,9 %). Für die ersten neun Monate lag die Marge mit 42,1 % nahezu auf Vorjahresniveau (42,6 %).

  • Der Umsatz im Segment Media erhöhte sich im Q3 um 36,7% (währungsbereinigt: 27,6 %) auf 25,8 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten betrug das Wachstum sogar 51,4 % (währungsbereinigt: 43,5 %) und der Umsatz stieg auf 75,8 Mio. Euro. Neben der starken organischen Wachstumsdynamik profitierte das Segment Media vom Ende 2021 erfolgten Erwerb des Geschäftsbetriebs der Pixologic, Inc. Die EBITDA-Marge lag im Q3 2022 mit 41,8 % auf Vorjahresniveau (42,0 %). In den ersten neun Monaten 2022 stieg sie auf 42,8 % (Vorjahr: 37,5 %).

  • Im Segment Manage nahm der Umsatz im Q3 2022 um 2,9 % (währungsbereinigt: 3,2 %) auf 11,3 Mio. Euro zu. Auf Neun-Monatsbasis betrug das Wachstum 2,9 % (währungsbereinigt: 3,0 %). Die EBITDA-Marge lag im Q3 2022 mit 4,8 % unter dem Vorjahresquartal (11,6 %).

 Ausblick für das Gesamtjahr 2022 bestätigt

Aufgrund der sehr guten Entwicklung in den ersten neun Monaten 2022, der nach wie vor intakten langfristigen Wachstumstrends in den relevanten Märkten, des weiter steigenden Anteils wiederkehrender Umsätze sowie der breiten regionalen und marktseitigen Risikodiversifizierung ist der Vorstand sehr zuversichtlich die Ziele für das laufende Jahr 2022 zu erreichen. Der Vorstand erwartet auf der Basis konstanter Wechselkurse ein Umsatzwachstum im Konzern in einer Bandbreite von 12 % bis 14 % sowie eine EBITDA-Marge zwischen 32 % und 33 %.

Der Ausblick berücksichtigt die aktuell zunehmende Eintrübung des globalen wirtschaftlichen Umfelds, hervorgerufen durch den Krieg Russlands gegen die Ukraine und die anhaltende Covid-19-Pandemie, die mit branchenübergreifenden Versorgungsengpässen, einem Anstieg der Inflationsrate sowie steigenden Beschaffungs-, Finanzierungs- und Energiekosten einhergeht. Nicht berücksichtigt sind mögliche Auswirkungen, die durch eine Ausweitung des Kriegs entstehen könnten, sowie tiefergehende gesamtwirtschaftliche Verwerfungen.

 

Kennzahlen im Quartals-Überblick (Q3)

In Mio. Euro

Q3 2022

Q3 2021

Δ in %
 

Δ in %
FX-adj

Umsatz

202,8

169,3

+19,8%

+11,8%

- davon Softwarelizenzen

56,9

55,7

+2,2%

-6,2%

- davon wiederkehrende Umsätze

137,7

106,5

+29,2%

+21,0%

- Subskription & SaaS (Teil der wiederkehrenden Umsätze)

54,4

34,5

+57,5%

+47,1%

ARR (jährlich wiederkehrende Umsätze)

550,6

426,1

+29,2%

+21,7%

EBITDA

62,9

54,4

+15,7%

 

Marge

31,0%

32,1%

 

 

EBIT

48,0

42,0

+14,2%

 

Marge

23,7%

24,8%

 

 

Jahresüberschuss (Konzernanteile)

38,8

34,2

+13,3%

 

Ergebnis je Aktie in Euro

0,34

0,30

+13,3%

 

Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor PPA-Abschreibungen

45,5

39,3

+15,7%

 

Ergebnis je Aktie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (PPA) in Euro

0,39

0,34

+15,7%

 


Kennzahlen Segmente* im Quartals-Überblick (Q3)

In Mio. Euro

Q3 2022

Q3 2021

Δ in %
 

Δ in %
FX-adj.

Design

 

 

 

 

Umsatz

96,9

87,0

+11,4%

+6,4%

EBITDA

30,8

28,0

+10,0%

+0,8%

EBITDA-Marge

31,8%

32,2%

 

 

Build

 

 

 

 

Umsatz

71,0

54,0

+31,4%

+17,4%

EBITDA

26,9

21,6

+24,9%

+10,4%

Marge

37,9%

39,9%

 

 

Media

 

 

 

 

Umsatz

25,8

18,9

+36,7%

+27,6%

EBITDA

10,8

7,9

+36,0%

+28,4%

Marge

41,8%

42,0%

 

 

Manage

 

 

 

 

Umsatz

11,3

11,0

+2,9%

+3,2%

EBITDA

0,5

1,3

-57,0%

-51,8%

Marge

4,8%

11,6%

 

 


Kennzahlen im 9-Monatsüberblick

In Mio. Euro

9M 2022

9M 2021

Δ in %
 

Δ in %
FX-adj

Umsatz

598,9

493,6

+21,3%

+15,2%

- davon Softwarelizenzen

187,1

169,0

+10,7%

+4,3%

- davon wiederkehrende Umsätze

387,2

302,6

+28,0%

+21,6%

- Subskription & SaaS (Teil der wiederkehrenden Umsätze)

146,8

93,0

+57,8%

+49,5%

ARR (jährlich wiederkehrende Umsätze)

550,6

426,1

+29,2%

+21,7%

EBITDA

201,3

160,3

+25,6%

 

Marge

33,6%

32,5%

 

 

EBIT

157,6

123,0

+28,1%

 

Marge

26,3%

24,9%

 

 

Jahresüberschuss (Konzernanteile)

127,9

96,8

+32,1%

 

Ergebnis je Aktie in Euro

1,11

0,84

+32,1%

 

Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor PPA-Abschreibungen

147,5

111,8

+32,0%

 

Ergebnis je Aktie vor PPA-Abschreibungen in Euro

1,28

0,97

+32,0%

 


Kennzahlen Segmente* im 9-Monatsüberblick

In Mio. Euro

9M 2022

9M 2021

Δ in %
 

Δ in %
FX-adj.

Design

 

 

 

 

Umsatz

287,4

257,8

+11,5%

+7,7%

EBITDA

94,7

84,0

+12,8%

+6,1%

EBITDA-Marge

33,0%

32,6%

 

 

Build

 

 

 

 

Umsatz

208,8

157,2

+32,8%

+22,1%

EBITDA

88,0

67,0

+31,4%

+19,7%

Marge

42,1%

42,6%

 

 

Media

 

 

 

 

Umsatz

75,8

50,1

+51,4%

+43,5%

EBITDA

32,4

18,8

+72,8%

+63,7%

Marge

42,8%

37,5%

 

 

Manage

 

 

 

 

Umsatz

33,9

33,0

+2,9%

+3,0%

EBITDA

2,3

3,2

-29,2%

-22,5%

Marge

6,7%

9,7%

 

 

*Aufgrund der strategischen Reorganisation der Marken zwischen den Segmente Design und Build wurden die Vorjahresangaben angepasst, damit die Vergleichbarkeit gewährleistet ist.

 

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an
Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 540459 250
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC/O- und der Media-Industrie. Sie deckt mit ihren intelligenten Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab, führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung und unterstützt sie dabei, die Welt zu gestalten. Als eines der weltweit führenden Unternehmen in dieser Branche erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligten. Dadurch können Bauwerke effizienter, nachhaltiger und ressourcenschonender geplant, gebaut und betrieben werden. Im Mittelpunkt steht der Einsatz von offenen Standards (OPEN BIM). Zum Portfolio gehören zudem digitale Lösungen für Visualisierung, 3D-Modellierung und Animation. Die innovativen Produkte der 13 Marken der Nemetschek Group in vier kundenorientierten Segmenten werden weltweit von rund 6,5 Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute international rund 3.500 Experten.

Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2021 einen Umsatz in Höhe von 681,5 Mio. Euro und ein EBITDA von 222,0 Mio. Euro.


27.10.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Nemetschek SE

Konrad-Zuse-Platz 1

81829 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 540459-0

Fax:

+49 (0)89 540459-444

E-Mail:

investorrelations@nemetschek.com

Internet:

www.nemetschek.com

ISIN:

DE0006452907

WKN:

645290

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1472665


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this