Top-Tipp Nel: Auftragsflut hält an – Wasserstofflösungen fürs Militär

Michel Doepke
1 / 1
Top-Tipp Nel: Auftragsflut hält an – Wasserstofflösungen fürs Militär

Durch die Übernahme von Proton On-Site hat Nel nicht nur die Position im Elektrolysegeschäft gestärkt. Die Akquisiotion beschafft den Norwegern einen idealen Zugang zu neuen Kunden und Anwendungsgebieten. So konnte nun ein großer Auftrag aus dem Militär gewonnen werden – die Aktie dürfte dank des neuen Auftrags frischen Rückenwind erhalten.

Das Auftragsvolumen der Kombi-Order vom Kunden UTAS beziffert Nel auf 2,3 Millionen Dollar. Geliefert werden PEM-Elektrolyse-Stacks der Proton On-Site-Serie C für U-Boote der US und UK Army. DER AKTIONÄR rechnet in den kommenden Monaten mit ähnlichen Aufträgen in diesem Bereich. Aber auch im Segment mit Wasserstofftankstellen könnten neue Deals vermeldet werden.

Toyota macht Ernst

Mit Proton On-Site hat Nel insbesondere die Präsenz in den USA gestärkt. Und dort gewinnt das Thema Wasserstoff immer mehr an Bedeutung, allen voran in Kalifornien, wo Nel auch schon einige Aufträge ergattert hat. Interessant in diesem Zusammenhang: Toyota baut das erste Megawatt-Brennstoffzellen-Kraftwerk. Neben der herkömmlichen Stromerzeugung soll die Gewinnung von Wasser und Wasserstoff im Fokus stehen. Dafür braucht es passende Lösungen, wie Elektrolyseure und Wasserstofftankstellen. Nel ist bekanntlich der größte Pure-Player in diesem Gebiet und kann auf eine 90-jährige Historie zurückblicken. Könnnen die Norweger Aufträge von Toyota verbuchen, dürfte dies der Aktie einen weiteren Kursschub verleihen.

Klarer spekulativer Kauf

Die anhaltende Auftragsflut von Nel unterstreicht das wachsende Interesse an Wasserstofftechnologien. Nel wird von diesem Trend langfristig klar profitieren. Derweil konsolidiert die Aktie weiter. Mutige Anleger stocken ihre Position auf und setzen auf einen nachhaltigen, positiven Newsflow.