Nein danke: Auf diese Fitness-Trends können wir 2018 verzichten!

Kyrotherapie-Kabine (Foto: Cover Images)

Ein neues Jahr, ein paar neue Fitness-Trends. HIIT, Trampolinspringen oder SoulCycle zählen mittlerweile schon zum alten Eisen – wer 2018 sporttechnisch etwas auf sich hält, der probiert Kyrotherapie, Infrarotsaunen oder die #IIFYM-Diät aus. Noch nie gehört? Nicht schlimm – denn diese Trends sollten am besten ganz schnell wieder in der Versenkung verschwinden!

Das Simply Fit Board

Gehören Sie zu den Menschen, die immer wieder fasziniert bei den Teleshopping-Kanälen hängenbleiben und irgendwann daran glauben, dass sie ohne die beworbenen Produkte nicht mehr leben können? Dann ist Ihnen sicher auch schon mal das Simply Fit Board begegnet. Wir sparen Ihnen den Sprint zum Telefonhörer – auch wenn der wohl effektiver als das Ganzkörper-Trainingsgerät ist. Angeblich soll das Balance-Board dabei helfen, Bauchmuskeln, Bo und Beine zu trainieren. Nicht wirklich, betonte Fitnessexperte Albert Matheny gegenüber ‘Cosmopolitan’: Das Teil ist zwar nicht schädlich oder gar gefährlich – um seine Core-Muskeln zu stärken, braucht man das Simply Fit Board aber nicht.

Kyrotherapie

Eigentlich wird die Kältetherapie bei verschiedenen Krankheiten eingesetzt, wie etwa klassisch dem Vereisen von Warzen oder sogar bei der Behandlung von Krebstumoren. Inzwischen haben auch vermeintliche Fitnessexperten den Kälteschock für sich entdeckt: Angeblich sollen Fettzellen durch die Kälte kristallisieren und absterben – die Kilos schmelzen also davon! Allerdings konnte das noch in keiner offiziellen Studie nachgewiesen werden. Zudem drohen bei unsachgemäßer Anwendung sogar Verbrennungen.

Infrarotsaunen

Stars wie Lady Gaga und Bella Hadid schwärmen davon: Sie setzen sich in Infrarotsaunen, die angeblich den Körper erhitzen, den Puls erhöhen und sie dadurch ins Schwitzen bringen sollen – Kalorienverbrennung ohne eigene Anstrengung also. Doch wie auch bei der Kyrotherapie fehlen hier die wissenschaftlichen Belege. Zudem verlieren Sie – wenn überhaupt – hauptsächlich Wasser, kein Fett.

‘Revenge’-Body

In Makeover-Shows wie Khloé Kardashians ‘Revenge Body’ wird Menschen suggeriert, dass sie nur abnehmen sollen, um es ihrem Ex mal so richtig zu zeigen. Psychologen halten das für gefährlich: “Wenn Sie Frust gegenüber einer anderen Person als Motivation einsetzen, Ihren Körper zu verändern, drehen Sie den Frust gegen sich selbst”, erklärte die Psychologin Susan Albers. “Am Ende schämen Sie sich für Ihren Körper.” Merke: Ihren Körper sollten Sie nur für sich selbst fit und stark machen!

#IIFYM-Diät

Hinter diesem Hashtag steckt die Trenddiät ‘If It Fits Your Macros’ – das heißt, Sie können im Prinzip alles essen, solange man im Nährstoff- und Kalorienrahmen bleibt. Kohlenhydrate, Eiweiße und Fett darf man also auch über Pizza, Burger und Sahne zu sich nehmen. Das kann tatsächlich Erfolge hervorrufen – gesund ist das jedoch nicht. Außerdem bleibt es weiterhin eine Diät, bei der man sich schnell unter Druck gesetzt fühlt, weil man alles genau nachzählen muss. Am Ende hilft nur eines für den dauerhaften Erfolg: eine gesunde Umstellung der Ernährungsgewohnheiten.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!