Neapel vs. Juventus? So geht Straßenschlacht auf Italienisch

Der SSC Neapel traf am am Sonntagabend auf Juventus Turin und konnte mit einem Auswärtssieg das Meisterrennen wieder spannend machen. Große Klasse auch die Fans, die im Vorfeld und Nachhinein für Aufsehen sorgten.

Der SSC Neapel entführte drei Punkte aus Turin. (Bild: Getty Images)

Lange sah alles nach einem Remis aus, dann aber traf Kalidou Koulibaly nach 89 Minuten ins Herz der Bianconeri: Neapel konnte am Sonntagabend drei Punkte aus Turin entführen und entfachte damit den Titelkampf Italiens erneut.

Schon im Vorfeld hatte die Spitzenpartie der Serie A für Schlagzeilen gesorgt. Mittendrin dabei einige verrückte Fans beider Lager. Im Netz verbreitete sich schnell ein Video zweier Fangruppen, die in einer Straße aufeinanderzu rannten.


Fans träumen vom dritten Meistertitel

Wer eine Straßenschlacht kommen sah, wurde aber enttäuscht: Blaue und weiß-schwarze Fans lagen sich plötzlich in den Armen und feierten gemeinsam. Ein tolles Zeichen in einer hart geführten sportlichen Rivalität.

Nachdem die Gäste aus Turin drei Punkte mitnehmen konnten, schöpft Neapel wieder Hoffnung auf die Meisterschaft. Es wäre erst die Dritte der Vereinsgeschichte nach den Triumphen von 1987 und 1990. Den letzten Pokal gewann das Team im Sommer 2014.


Verrückte Szenen am Flughafen

Dementsprechend fingen die TV-Kameras nach Abpfiff emotionale Bilder ein. Nicht nur die Spieler waren außer sich, auch bei den Fans waren Freudentränen und grenzenloser Jubel zu sehen. Das zog sich bis tief in die Nacht.

In Neapel wurden ob des Auswärtssieges Feuerwerke gezündet und erhellten den Himmel. Noch in der Nacht zogen hunderte von Fans zum Flughafen Neapels und erwarteten dort die Rückkehr ihrer Helden mit Fahnen, Gesängen und Auto-Korsos.