NBA-Star sorgt für Eklat

·Lesedauer: 1 Min.
NBA-Star sorgt für Eklat
NBA-Star sorgt für Eklat

Der NBA-Profi Kevin Porter Jr. hat bei den Houston Rockets offenbar für einen handfesten Skandal gesorgt.

Der Shooting Guard verließ die Arena bei der 111:124-Niederlage gegen die Denver Nuggets nach einem hitzigen Streit in der Kabine schon während des Spiels. Zur zweiten Halbzeit kam der 21-Jährige mit seinem Team nicht mehr zurück auf das Parkett. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Die Rockets, seit sieben Spielen ohne Sieg, gaben noch während des Partie eine Verletzung als Grund für die Absenz des Stars an - wie ESPN berichtet, war jedoch der Kabinen-Zoff schuld.

„Ich habe gewisse Ansprüche“

Der Assistant-Coach John Lucas soll Porter Jr. und auch Christian Wood in der Halbzeit vor der Mannschaft heftig kritisiert haben. Es kam zu einer wilden Diskussion, Porter Jr. stürmte aus dem Toyota Center. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Head-Coach Stephen Silas sprach nach dem Spiel von einer „hitzigen Debatte“, ging aber nicht weiter auf den Vorfall ein. „Ich habe gewisse Ansprüche an mein Team in Sachen Leidenschaft und ich war heute mit dem Einsatz nicht zufrieden.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Wie es nun mit Porter Jr. und Wood - der wegen Disziplinlosigkeit nicht in der Startformation stand - weitergeht, ist noch offen. Beiden drohen aber empfindliche Strafen.

Alles zur NBA auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.