Gegen Giannis! Hornets stellen irren NBA-Rekord auf

Gegen Giannis! Hornets stellen irren NBA-Rekord auf
Gegen Giannis! Hornets stellen irren NBA-Rekord auf

Irre Rekord-Show der Charlotte Hornets!

Das NBA-Team hat ausgerechnet bei den Milwaukee Bucks um Superstar Giannis Antetokounmpo beim 138:109 eine Bestmarke egalisiert.

Die 51 Punkte im ersten Viertel sind der Bestwert in der Historie der Liga. Lediglich die Golden State Warriors hatten 2019 gegen die Denver Nuggets so eine Punktzahl in den ersten 12 Minuten hingelegt.

Besonders kurios: Charlotte ist mit elf Siegen und 29 Niederlagen das zweitschlechteste Team der Eastern Conference.

Doch dieses Mal glänzte die Franchise von Besitzer Michael Jordan und spielten das beste Viertel der Teamgeschichte.

„Wir haben früh eine Menge Würfe getroffen“, sagte Hornets-Trainer Steve Clifford. „Die Starter waren großartig, sie haben den Ton angegeben. Auch die Jungs, die von der Bank kamen, haben gut gespielt. Das war das beste Spiel, das wir in diesem Jahr bisher hatten.“

Vor allem Terry Rozier überragte mit 39 Punkten.

Giannis Antetokounmpo hingegen hatte auf der Gegenseite kaum Grund zur Freude. Der Grieche kam in 22 Minuten nur auf 9 Punkte und 4 Rebounds.

Schröder glänzt bei Lakers

Basketball-Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder ist mit den Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Profiliga NBA weiter im Aufwind.

Der 29 Jahre alte Point Guard steuerte 21 Punkte zum 130:114 seiner Mannschaft gegen die Atlanta Hawks bei. Die Lakers feierten dadurch ihren vierten Sieg in Folge und haben etwa zur Halbzeit der regulären Saison wieder Kontakt zu den Play-off-Plätzen hergestellt.

Einen weiteren Erfolg erreichte auch Isaiah Hartenstein mit den New York Knicks.

Bei den Toronto Raptors setzte sich das Team des 24-Jährigen mit 112:108 durch und holte ebenfalls den vierten Sieg in Serie. Hartenstein steuerte zwei Punkte und sieben Rebounds bei. Die Knicks sind Tabellensechster in der Eastern Conference.

- - - - -

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)