Vorjahresfinalist per "Sweep" raus - auch Sixers setzen Zeichen

·Lesedauer: 1 Min.
Vorjahresfinalist per "Sweep" raus - auch Sixers setzen Zeichen
Vorjahresfinalist per "Sweep" raus - auch Sixers setzen Zeichen

Die Milwaukee Bucks um Topstar Giannis Antetokounmpo sind als erstes Teams ins Playoff-Viertelfinale der NBA eingezogen.

Gegen Vorjahres-Finalist Miami Heat gewannen die Bucks mit 120:103 auch Spiel vier und machten damit den "Sweep" perfekt. (NEWS: Alles zur NBA)

In der Runde der letzten Acht bekommen es die Bucks nach einer ausgiebigen Erholungspause mit den Brooklyn Nets oder den Boston Celtics zu tun, die sich am Sonntag in Spiel vier gegenüberstehen.

Die Nets mit ihrem Star-Trio Kevin Durant, James Harden und Kyrie Irving führen 2:1.

Antetokounmpo gelingt Triple-Double

Beim Sieg der Bucks in Miami gelang Antetokounmpo, zweimaliger MVP, mit 20 Punkten, 15 Assists und 12 Rebounds ein Triple-Double. Topscorer der Bucks war Center Brook Lopez mit 25 Punkten.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kurz vor dem Sweep stehen die Philadelphia 76ers nach dem 132:103-Sieg gegen die Washington Wizards. Die Sixers führen nun bereits mit 3:0 in der Best-of-Seven-Serie.

Die im Westen topgesetzten Utah Jazz gingen derweil mit 2:1 in der Serie gegen die Memphis Grizzlies in Führung. Die Jazz setzten sich mit 121:111 gegen die Grizzlies durch.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)