Mavs blamieren sich - Doncic mit Problemen

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Mavs blamieren sich - Doncic mit Problemen
Mavs blamieren sich - Doncic mit Problemen

Mit einer ihrer schwächsten Saisonleistungen sind die Dallas Mavericks in der NBA ins Straucheln geraten.

Die Mavs verloren ohne den erneut angeschlagenen deutschen Nationalspieler Maximilian Kleber mit 93:102 beim Kellerkind Houston Rockets und schwächelten dabei vor allem in der Defense.

Kleber pausierte, nachdem er tags zuvor über Probleme am rechten Bein geklagt hatte. (SERVICE: Der Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doncic mit großen Wurfproblemen

Mavs-Superstar Luka Doncic erzielte 23 Punkte und steuerte zudem neun Rebounds sowie fünf Assists auf. Allerdings traf der Slowene nur neun aus 26 Würfen aus dem Feld.

Der zweite Superstar im Team, Kristaps Porzingis, kam ebenfalls auf 23 Punkte bei besserer Wurfquote. Seltsamerweise nahm er im letzten Viertel aber nicht einen einzigen Wurf.

Bei den Rockets, die zuvor fünf Spiele in Folge verloren hatten, drehte vor allem Spielmacher John Wall auf, der nach vier Spielen Pause zurückgekehrt und mit 31 Punkten und sieben Assists von den Mavs kaum zu stoppen war.

Durch die Niederlage vergrößerte sich der Rückstand auf die sechstplatzierten Portland Trail Blazers auf zwei Spiele. Der sechste Platz würde ein direktes Playoff-Ticket bescheren. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)

Celtics siegen ohne Wagner

Dagegen gab es für Moritz Wagner ein Erfolgserlebnis, das er aber nur als Zuschauer erlebte.

Die Boston Celtics gewannen ihr Heimspiel gegen die New York Knicks dank zweier Double-Double von Jaylen Brown (32 Punkte/10 Rebounds) und Jayson Tatum (25/10) mit 101:99.

Wagner verbrachte die komplette Spielzeit auf der Bank.