NBA Africa Game: Nowitzki schlägt Schröder

Dirk Nowitzki hat mit der Welt-Auswahl das NBA Africa Game in Johannesburg gewonnen.

Vor 20.000 begeisterten Zuschauern setzte sich das Team um den Superstar der Dallas Mavericks mit 108:97 gegen Team Afrika um Dennis Schröder von den Atlanta Hawks durch.

Das NBA Africa Game fand nach 2015 zum zweiten Mal in Johannesburg statt. Dabei tritt ein aus Basketballspielern mit afrikanischen Wurzeln zusammengestelltes Team gegen eine Weltauswahl an.

Gerade zu Beginn des Spiels stand der Unterhaltungswert noch über dem sportlichen Ehrgeiz der Akteure. Einzelne Unterbrechungen wurden zusätzlich noch für Charity-Aktionen genutzt, junge Nachwuchsspieler aus Afrika durften sich bei Gewinnspielen auf der großen Bühne präsentieren.

Schröder stark, Nowitzki mit Kurzauftritt

Seinen sportlichen Wert gewann das Spiel in der zweiten Halbzeit. Kyle Lowry drückte dem Spiel seinen Stempel entscheidend auf und führte die Welt-Auswahl am Ende mit wichtigen Punkten in der Crunchtime zum Sieg.

Dennis Schröder lieferte mit 13 Punkten von der Bank ebenfalls eine gute Partie für Team Afrika ab. Dirk Nowitzki wurde weitestgehend geschont und schloss das Spiel mit drei Punkten ab.

Für Dennis Schröder war der Trip nach Afrika auch privat erfolgreich - der Braunschweiger konnte im Zuge der Afrika-Reise seine Familie in Gambia besuchen.