Natürlich und elegant: Das sind die Beauty-Regeln der Royals

Die Mitglieder der Königsfamilie richten sich nach diversen Beauty-Standards. (Bild: AP Photo)

Offiziell gibt es keine Liste mit Beauty-Regeln, die Mitglieder der Königsfamilie befolgen müssen. Doch betrachtet man Bilder der britischen Royals, fallen immerhin gewisse Standards auf, die zur königlichen Etikette gehören.

Wenn es um die Haare geht, ist ein schlichter Look angesagt – beliebt sind Dutts oder gewellte sowie glatt geföhnte Mähnen. Bei formellen Veranstaltungen ist es üblich, dass die Haare mit außergewöhnlichem Kopfschmuck verziert werden. Je nach Anlass sind Fascinator oder schicke Hüte die richtige Wahl. Bei der Weihnachtsfeier der Queen wählten sowohl Meghan Markle als auch Herzogin Kate auffällige Kopfbedeckungen. Tiaras werden hingegen nur ganz selten aus den Safes geholt – Diamanten sind nämlich für ganz besondere Events bestimmt und dürfen nur getragen werden, wenn das Mitglied des Königshauses verheiratet ist.

Herzogin Kate trägt braunen Lidschatten und gewellte Haare. (Bild: AP Photo)

Das Make-up sollte nie zu aufdringlich sein. Dezente Farben und Natürlichkeit sind erwünscht. Herzogin Kate etwa setzt oft auf Lidschatten in Erdtönen und einen simplen Lidstrich, während ihre Lippen mit einem matten Nude-Ton geschminkt werden. Der zukünftige Royal-Zuwachs Meghan Markle trug bei Red-Carpet-Events in der Vergangenheit gerne mal dramatische Smokey Eyes und dunkle Lippenstifte – mittlerweile wurde das Make-up auf Concealer, etwas Rouge, Mascara und einen glänzenden Gloss reduziert.

Beim Royal-Look dürfen natürlich auch die Fingernägel nicht vergessen werden – sowohl die Queen als auch Catherine werden in der Öffentlichkeit immer mit zarten Rosatönen auf den Nägeln gesehen. Auch Markle scheint mittlerweile diesem Beauty-Ideal zu folgen. Inspiration gibt es von der Queen: Im Jahr 1989 soll sie höchstpersönlich einen roséfarbenen Lack namens „Ballet Slippers“ der Marke „essie“ autorisiert haben, der somit ein Must-have aller Royals ist.

Schlichtes Make-up, roséfarbene Nägel – Meghan Markle setzt auf Natürlichkeit.