NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Kiew

Die Stimmung in der Ukraine ist eindeutig pro Nato Beitritt. Für Russland ist ausgeschlossen, daß das konfliktträchtige Land an Europas Ostgrenze Mitglied im westlichen Verteidigungsbündnis wird. In der Nato wird zumindest darüber gesprochen, aber wegen der Krimbesetzung und dem Krieg in der Ostukraine mit prorussischen Separatisten gibt es Vorbehalte. Mit einiger Spannung wurde ein Auftritt und die Positionierung von Nato Generalsekretär Jens Stoltenberg in Kiew erwartet.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte unter anderem: “Die Nato wird die Ukraine weiter unterstützen auf dem Weg zu engeren Beziehungen, sie unterstützt Reformen und das erreichen von Nato-Standards. Die Botschaft heisst: ob die Ukraine Natomitglied wird ist eine Sache zwischen der Ukraine und der Nato. Niemand sonst hat ein irgendwie geartetes Vetorecht.”

Die Ukraine ist sehr enagagiert, beteiligt sich an allen militärischen Missionen unter Nato-Leitung. Am Wochenende war in der Ex-Sowjetrepublik ein Gesetz in Kraft getreten, das den Beitritt des bisher blockfreien Landes zur NATO als Ziel festlegt. Die Allianz schließt jedoch eine Mitgliedschaft von Ländern mit Territorialkonflikten wie im Donbass aus.