Nations League: Nächste Niederlage für Volleyballer

·Lesedauer: 1 Min.
Nations League: Nächste Niederlage für Volleyballer
Nations League: Nächste Niederlage für Volleyballer

Die deutschen Volleyballer haben beim Nations-League-Turnier die dritte Niederlage im fünften Vorrundenspiel kassiert. Das nicht für Olympia qualifizierte Team von Bundestrainer Andrea Giani verlor am Freitagmittag in der "Bubble" von Rimini in einem Krimi gegen die zuvor sieglosen Niederlanden mit 2:3 (18:25, 25:23, 20:25, 25:23, 13:15).

Ohne ihren Kapitän Lukas Kampa, der aufgrund von Knieproblemen den ersten Teil der Turnierserie nicht bestreiten kann, kam die DVV-Auswahl schlecht ins Spiel und musste den ersten Satz deutlich abgeben. Zwar steigerte sich das Team von Übergangs-Spielführer Christian Fromm in Durchgang zwei, offenbarte in der Folge aber weiterhin Konstanzprobleme.

In einem engen fünften Satz behielten die Niederländer schließlich die Oberhand. Durch die Niederlage bleibt die deutsche Auswahl im Mittelfeld der Nations-League-Tabelle hängen. Bereits am Vortag hatten Fromm und Co. gegen das zuvor sieglose Argentinien 2:3 verloren.

Rimini dient der deutschen Mannschaft als Vorbereitung auf die EM-Endrunde im September in vier Ländern. Zudem sind schon in Italien wichtige Weltranglistenpunkte zu gewinnen. Das DVV-Team trifft am Samstag (12.00 Uhr) im nächsten Spiel auf das starke Slowenien. Die vier besten Mannschaften nach den 15 Vorrundenspieltagen qualifizieren sich für das Finalturnier Ende des Monats (26./27. Juni).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.