Nationalspielerin Rauch positiv getestet

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Nationalspielerin Rauch positiv getestet
Nationalspielerin Rauch positiv getestet

Nationalspielerin Felicitas Rauch ist vor dem Länderspiel der deutschen Fußballerinnen am Samstag (16.10 Uhr) gegen Australien in Wiesbaden positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) knapp zwei Stunden vor Anpfiff mitteilte, wurde die symptomfreie Abwehrspielerin am Samstagmorgen umgehend isoliert, die Begegnung kann aber in Abstimmung mit den zuständigen Behörden stattfinden.

Als Kontaktpersonen der Kategorie 1 wurden aufgrund der festen Sitzordnung bei den Team-Mahlzeiten Lena Oberdorf, Sara Doorsoun und Svenja Huth (alle VfL Wolfsburg) ebenfalls vorsorglich isoliert. Alle vier Spielerinnen müssen auf Anweisung des Gesundheitsamtes Kreis Offenbach nach dem Befund aus der PCR-Testung am Freitag im Quartier der DFB-Auswahl in Quarantäne.

Alle weiteren Spielerinnen, Trainerstab und der Staff unterzogen sich am Samstag zusätzlichen Antigen-Schnelltests, die nach Angaben des Verbandes alle negativ ausfielen. Für Sonntag und die darauffolgenden Tage sind laut DFB weitere PCR- und Schnelltests geplant. Am Dienstag (16.00 Uhr/ZDF) steht das nächste Testspiel gegen Norwegen an.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ist somit personell vor allem in der Abwehr erheblich eingeschränkt. In Oberdorf und Doorsoun fallen gleich zwei Optionen für die Innenverteidigung weg.