Nationalspielerin Popp rührt das Netz mit vorbildlicher Aktion

Beim Länderspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Frankreich glänzte Alexandra Popp nicht nur aufgrund von zwei Treffern. Vor dem Spiel gab sie ihre Jacke an ein frierendes Kind weiter.

Alexandra Popp sorgt sich um das Einlaufkind. Quelle: Twitter/TomSe_74

Vor 6.505 Zuschauer besiegten die deutschen Damen die französische Nationalmannschaft deutlich mit 4:0. Dabei überzeugte Popp mit zwei Treffern und stand dabei der schwer in der Kritik stehenden Bundestrainerin Steffi Jones zur Seite.

Popp eilte an diesem Abend aber nicht nur ihrer Trainerin zur Hilfe. In der kalten SchücoArena von Bielefeld lief die 26-Jährige mit einem kleinen Mädchen an der Hand ein. Das Mädchen trug – wie es bei Einlaufkindern üblich ist – ein DFB-Trikot.


“Die kleinen Dinge im Leben”

Nun postete Popp ein Foto auf dem sie mit dem Einlaufkind zu sehen ist. Im ersten Bild trägt die Spielerin eine dicke Jacke, während das Mädchen friert. Im zweiten Bild hat die Nationalspielerin die Jacke um das Mädchen gewickelt.

“Oft kommt es auf die kleinen Dinge im Leben an… #headmode #ihrwarmegakalt #einteam”, schreibt sie unter das Bild. “Sportfoto des Monats”, meint einer ihrer Fans, ein anderer merkt an: “Unfassbar sympathische Geste!!”

Ganz sicher ist: Popp hat ihre Vorbildsfunktion ausgefüllt – nicht nur sportlich, sondern auch menschlich.