Nathalie Volks neuer Freund: "Im Vergleich mit meinen Ex-Partnern überaus intelligent"

·Lesedauer: 2 Min.

Lange blieb Nathalie Volk (25) nach dem Auflösen ihrer Verlobung nicht allein. Schon seit einigen Wochen pfeifen es die Spatzen von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Das Model ist wieder gebunden. Ihr Neuer heißt Samuel Levy, kurz Sammy — und ist gar nicht so neu.

Gemeinsame Zeit genießen

"Wir kennen uns schon seit 2014, das letzte Mal sind wir uns in der Schweiz 2020 begegnet", verriet die ehemalige Teilnehmerin von 'Germany's Next Topmodel' im Gespräch mit 'Gala'. Es habe Zeit und Geduld gebraucht, damit beide sich als Menschen kennenlernen konnten. Jetzt sind Nathalie und Samuel im gemeinsamen Urlaub, relaxen am Strand der Malediven: "Wir genießen unsere gemeinsame Zeit, da er auch wie ich viel beschäftigt ist als Unternehmer." Und wer ist der geheimnisvolle neue Mann an ihrer Seite?

Nathalie Volks Seitenhieb

Sammy selbst beschrieb sich im gemeinsamen Interview: "Ich bin 24, gebürtig bin ich aus Frankfurt, doch meine Herkunft ist russisch-jüdisch. Beruflich bin ich, seit ich 18 bin, in Start-ups tätig, unter anderem Mitbegründer des Modelabels 6PM." Am Scheinwerferlicht neben seiner neuen Freundin ist er nicht interessiert: " Privat lasse ich es gerne mal ausschweifen, vielleicht ist das mein Ausgleich zu meiner Arbeit. Mehr über mich und meinen Charakter weiß nur mein engster Kreis und das soll erstmal auch so bleiben." Und was fasziniert ihn an seiner Liebsten? "Sie hat ein großes Herz und viel Liebe zu geben."

Seine Freundin hielt mit ihrer Meinung ebenfalls nicht hinterm Berg: "Sammy ist interessant und geheimnisvoll. Ich liebe es, Zeit mit ihm zu verbringen. Außerdem ist er vergleichsweise zu meinen Ex-Partnern überaus intelligent." Autsch! Ein kleiner Seitenhieb an ihre Ex-Freunde, den Versandhauserben Frank Otto und den Hells-Angels-Rocker Timur. Ob Nathalie Volk jetzt ihr Glück gefunden hat?

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.