Der Nasdaq ist in diesem Jahr um mehr als 25 % gefallen. Zeit, diese 5 Top-Aktien zu kaufen

Tesla Aktie
Tesla Aktie

Wichtige Punkte

  • Rivian hat sein Ziel, in diesem Jahr 25.000 Fahrzeuge zu produzieren, bestätigt.

  • Das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Tesla ist von 86 zu Beginn des Jahres auf etwa 58 gefallen.

  • Nvidia sieht in seinen verschiedenen Angeboten Chancen im Wert von 1 Billion US-Dollar.

Obwohl die meisten Investoren Marktkorrekturen nicht mögen, bieten sie großartige Möglichkeiten, dein Portfolio langfristig mit soliden Aktien zu ergänzen. Der Nasdaq Composite Index ist in diesem Jahr um rund 27 % gefallen, und auch einige Wachstumsaktien haben eine deutliche Korrektur erlebt. Im Folgenden stellen wir dir fünf dieser Top-Aktien vor, die im Moment sehr attraktiv aussehen.

Rivian

Die Aktie des Elektrofahrzeugherstellers Rivian (WKN: A3C47B, -4,87 %) hat in diesem Jahr rund 77 % verloren und liegt 86 % unter ihrem Allzeithoch von 172 US-Dollar. Die Marktkapitalisierung der Aktie, die wenige Tage nach der Börsennotierung 150 Mrd. US-Dollar überschritt, ist auf 22 Mrd. US-Dollar gefallen.

Im ersten Quartal war Rivian mit 2.553 produzierten Fahrzeugen gut im Geschäft. Bis zum 9. Mai stieg die Zahl der produzierten Fahrzeuge auf rund 5.000. Das Unternehmen geht davon aus, dass es sein Ziel von 25.000 Fahrzeugen im Jahr 2022 erreichen wird. Mit mehr als 90.000 Vorbestellungen für den Lkw und den SUV R1 und einer ersten Bestellung von 100.000 elektrischen Lieferwagen von Amazon hat Rivian eine gewisse Sichtbarkeit bei der Nachfrage.

Da Rivian ein junger, defizitärer Elektroautohersteller ist, birgt die Aktie Risiken, aber die bisherigen Fortschritte des Unternehmens scheinen sehr ermutigend zu sein. Wenn du mit dem Gedanken spielst, die Aktie zu kaufen, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt dafür sein.

ChargePoint

Die Aktie des führenden Anbieters von E-Ladestationen ChargePoint (WKN: A2QK1P, -0,39 %) ist im bisherigen Jahresverlauf um etwa 50 % gefallen. ChargePoint ist der größte öffentliche Anbieter von Level-2-Ladestationen für E-Fahrzeuge in Nordamerika und hält etwa 70 % des Marktes.

Dank seines Land-and-Expand-Modells und seiner vielfältigen Einnahmequellen konnte ChargePoint seinen Umsatz in den letzten Quartalen deutlich steigern. Als führender Player in einer Branche mit langen Wachstumsaussichten ist ChargePoint gut aufgestellt, um weiterzuwachsen. Der seit Jahresbeginn gesunkene Kurs der Aktie bietet einen attraktiven Einstiegspunkt für langfristige Investoren.

Tesla

Viele Anleger bedauern, dass sie die Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T, -3,44 %) vor drei Jahren nicht gekauft haben, als sie noch bei 35 US-Dollar notierte. Eine Investition von 10.000 US-Dollar vor drei Jahren wäre heute um mehr als das 15-Fache auf 152.000 US-Dollar gestiegen. Wenn du damals mit dem Gedanken gespielt hast, die außerordentliche Aktie zu kaufen, es aber nicht getan hast, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein.

TESLA KGV, DATEN VON YCHARTS

Die Tesla-Aktie ist in diesem Jahr um etwa 30 % gefallen, obwohl sie im ersten Quartal eine solide Performance gezeigt hat. Wie die obige Grafik zeigt, liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Aktie mit fast 99 deutlich unter dem historischen Durchschnitt. Auch das erwartete KGV, das auf den erwarteten Gewinnen für 2022 basiert, ist auf ein attraktiveres Niveau gesunken.

TESLA KGV RATIO (erwartet), DATEN VON YCHARTS

Das zukünftige KGV von Tesla ist von 86 zu Beginn des Jahres auf etwa 58 gefallen. Insgesamt sieht die Tesla-Aktie jetzt viel attraktiver aus als noch im Januar.

Enphase Energy

Die Aktien des Herstellers von Solar-Mikrowechselrichtern Enphase Energy (WKN: A1JC82, -0,77 %) sind im bisherigen Jahresverlauf um fast 23 % gefallen. Der Spezialist für Solarkomponenten hat seinen Quartalsumsatz in den letzten fünf Jahren im Durchschnitt um 46 % gesteigert. Gleichzeitig ist auch sein Gewinn gestiegen. Die Mikrowechselrichter von Enphase sind sehr gefragt, da sie mehrere Vorteile gegenüber anderen Wechselrichteroptionen auf dem Markt bieten.

Angesichts des erwarteten Wachstums der Solarenergienutzung hat Enphase eine lange Wachstumsperspektive. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Aktie von 120 erscheint hoch, liegt aber trotzdem unter dem Fünfjahresdurchschnitt. Außerdem liegt das vorläufige KGV der Enphase Energy-Aktie mit rund 41 deutlich unter dem Wert von 53, den sie zu Beginn des Jahres hatte.

Nvidia

Grafikkarten von Nvidia (WKN: 9189422, -1,18 %) erfreuen sich dank der weitverbreiteten Verwendung, auch in aufstrebenden Bereichen wie künstliche Intelligenz, selbstfahrende Autos, Robotik und virtuelle Realität, einer ständig wachsenden Nachfrage. Außerdem wird erwartet, dass die Nachfrage aus diesen Segmenten in den kommenden Jahren weiter steigen wird. Nvidia geht davon aus, dass es mit seinen verschiedenen Angeboten Chancen im Wert von 1 Billion US-Dollar hat.

Die Aktie von Nvidia ist in diesem Jahr bisher um 45 % gefallen, was zum Teil auf Bedenken wegen Überbewertung zurückzuführen ist. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Aktie liegt mit 42 deutlich unter dem Fünfjahresdurchschnitt von fast 69. Das zukünftige KGV von fast 29 sieht sehr attraktiv aus, verglichen mit einem Verhältnis von 68 zu Beginn des Jahres. Kurz gesagt, jetzt könnte ein guter Zeitpunkt sein, Nvidia in dein Portfolio aufzunehmen.

Der Artikel Der Nasdaq ist in diesem Jahr um mehr als 25 % gefallen. Zeit, diese 5 Top-Aktien zu kaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochter, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Rekha Khandelwal auf Englisch verfasst und am 16.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Rekha Khandelwal hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon, Nvidia und Tesla.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.