Nasdaq Biotech Index mit Mega-Kaufsignal: BB-Biotech-Beteiligungen extrem stark

Marion Schlegel
1 / 3
Schröders Nebenwerte-Watchlist: Meyer Burger, Gesco, Freenet, Tom Tailor, Adesso - viel Luft nach oben!

Die lange Phase der Konsolidierung beim Nasdaq Biotech Index seit dem Hoch im Jahr 2015 scheint ein Ende gefunden zu haben. Am gestrigen Mittwoch ist dem Index der große Ausbruch gelungen. Bereits am Dienstag konnte er auf ein neues 52-Wochen-Hoch steigen, bevor er gestern mit einem Kursplus von mehr als vier Prozent förmlich nach oben durchgestartet ist. Die Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech kann davon überproportional stark profitieren. Der Großteil des Portfolios der Schweizer besteht aus US-Werten (87 Prozent per 31. März 2017). Zudem konnten die Schwergewichte des Portfolios am Mittwoch besonders starken zulegen: Die größte Position Incyte gewann 7,6 Prozent und Celgene 5,2 Prozent. Celgene befindet sich, nachdem das Papier zuletzt eine wahre Rallye hingelegt hat, sogar kurz vor einem neuen Rekordhoch.

Unterstützt wird die Aufwärtsbewegung von starken Fundamentaldaten. Incyte beispielsweise präsentierte auf der ASCO-Konferenz 2017 eine Reihe von sehr guten klinischen Daten. Der Wirkstoff Epacadostat aus der Klasse der IDO-Inhibitoren überzeugte dabei in zahlreichen Kombinationstherapien mit dem bereits zugelassenen Checkpoint-Inhibitor Keytruda des US-Pharmakonzerns Merck sowie in einer Studie mit Opdivo, einem Checkpoint-Inhibitor von Bristol-Myers Squibb. Diese beiden Arzneien erzielen bereits jährliche Milliardenumsätze. Die klinischen Ergebnisse von Incyte zeigten noch weiter verbesserte Ansprechraten in fünf Krebsarten, wenn den Patienten Epacadostat in Verbindung mit Keytruda oder Opdivo verabreicht wurde. Es ist davon auszugehen, dass bis zum Jahresende bis zu acht zulassungsrelevante Studien in der klinischen Endphase 3 beginnen. Eine Phase-3-Studie mit Epacadostat als Kombinationstherapie bei Melanomen läuft bereits, die klinischen Endergebnisse werden 2018 erwartet. Und auch Celgene hatte zuletzt eine Reihe positiver Studiendaten präsentiert.

Aus charttechnischer Sicht ist beim Nasdaq Biotech Index nun vorerst Luft bis in den Bereich von 3.600 Punkten. Gelingt auch der Sprung darüber, steht nur noch das bisherige Allzeithoch bei rund 4.200 Zählern neuen Rekorden im Weg. Anleger lassen deswegen ihre Position bei BB Biotech weiter laufen. Zumal den Schweizern regelmäßig eine Outperformance des Nasdaq Biotech Index gelingt. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät.