NASCAR: Truex Jr. krönt irre Aufholjagd

Martin Truex Jr., gewann das erste Rennen der Playoffs 2017 auf dem Chicagoland Speedway

Martin Truex Jr. ist in dieser Saison der König der 1,5 Meilen-Strecken. Auf dem Chicagoland Speedway feierte der US-Amerikaner seinen fünften Saisonsieg, vier davon gelangen Truex Jr. auf vergleichbaren Streckenprofilen.

Dabei startete der Vorjahressieger nur von Platz drei ins erste Rennen der Playoffs 2017. Das Qualifying dominierte Konkurrent Kyle Busch, der auch nach 80 Runden noch in Führung lag.

Truex Jr. hatte unterdessen eine Durchfahrtsstrafe zu verkraften, die ihn sogar aus den Top 10 fallen ließ. Als ihm auch noch lockere Radmuttern an seinem Boliden zu schaffen machten, schien das Rennen für den 37-Jährigen bereits so gut wie beendet.

Doch dann schlug beim Führenden Busch das Rennpech zu: Der Sieger des Qualifyings verlor ein Rad, musste in die Boxengasse und bekam zusätzlich eine saftige Strafe aufgebrummt. Während er chancenlos weit zurück fiel, startete Truex Jr. seine irre Aufholjagd.

Jede Menge Turbulenzen auf der Strecke spülten den späteren Sieger nach vorne, einmal in Front baute Truex Jr. seinen Vorsprung dann aber kontinuierlich aus. Am Ende sah er mit einem beruhigenden Vorsprung von fünf Sekunden als Erster die Zielflagge und feierte den zwölften Sieg seiner Karriere.