NASA benennt Astronauten für Testflüge

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat neun Astronauten benannt, die in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Boeing und SpaceX ins All gebracht werden sollen.

Bis 2011 nutzte die NASA eigene Raumfähren, seitdem werden auch US-Astronauten ausschließlich mit russischen Sojus-Kapseln zur Internationalen Raumstation geflogen. Jetzt werde eine neue Ära der Raumfahrt eingeleitet, sagte NASA-Chef Jim Bridenstine.

Ende dieses Jahres will die NASA unbemannte und einige Monate später dann bemannte Testflüge durchführen. US-Präsident Donald Trump feierte die Meldung als „große Rückkehr“.