Narendra Modi besucht Mahmud Abbas in Ramallah

Indiens Regierungschef Narendra Modi hat die Palästinenserbehörde im Westjordanland besucht. In Ramallah wurde er von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas empfangen.

Beide Seiten wollten eine Reihe an wirtschaftlichen Abkommen schließen. Die Inder möchten eigenen Angaben zufolge die Palästinenser speziell in den Bereichen Gesundheit, Informationstechnologie und Bildung unterstützen.

In Ramallah entsteht derzeit ein indisch-palästinensischer Technologiepark. Indien pflegt sowohl zu Israel als auch den Palästinensern enge Beziehungen und will seinen Einfluss im Nahen Osten und der Golfregion ausbauen. Modi besuchte neben Ramallah noch die Vereinigten Arabischen Emirate und den Oman.