NanoRepro AG: NanoRepro AG erreicht Jahresziele und will 2018 kräftig wachsen

DGAP-News: NanoRepro AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

11.04.2018 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


NanoRepro AG erreicht Jahresziele und will 2018 kräftig wachsen
 
  • Umsatz soll 2018 um mindestens 40 Prozent wachsen
  • Management strebt ausgeglichenes operatives Ergebnis an
  • Deutlicher Schub durch Listing bei Drogeriekette "dm"

Marburg, 10. April 2018. Die NanoRepro AG hat im Geschäftsjahr 2017 ihre Jahresziele erreicht. Bei einem auf 1,66 Mio. Euro gestiegenen Umsatz (2016: 1,55 Mio. Euro) hat das Unternehmen den operativen Verlust gegenüber dem Vorjahr nahezu halbiert: Das EBITDA verbesserte sich von-0,85 Mio. Euro auf -0,45 Mio. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Management mit einem kräftigen Umsatzwachstum um mindestens 40 Prozent und erstmals mit einem ausgeglichenen operativen Ergebnis. Einen deutlich positiven Schub erwartet das Unternehmen durch das Listing von vier NanoRepro-Produkten bei der Drogeriekette dm sowie durch das weitere Wachstum sämtlicher Vertriebslinien. "Wir wollen 2018 nicht nur unseren Umsatz kräftig steigern, sondern auch die Break-even-Schwelle auf operativer Basis (EBITDA) erreichen. Dabei wollen wir gezielt in unser Marketing investieren, um mit einer höheren Markenbekanntheit unseren Wachstumskurs fortzusetzen", so Lisa Jüngst, CEO der NanoRepro AG. Voraussetzung für ein verstärktes Marketing ist eine verbesserte Kapitalausstattung. Vor diesem Hintergrund prüft der Vorstand verschiedene Finanzierungsoptionen. 

Rohertrag steigt auf 1,13 Mio. Euro - Materialkostenquote sinkt deutlich
Im Geschäftsjahr 2017 erhöhte sich der Rohertrag auf 1,13 Mio. Euro (2017: 0,81 Mio. Euro) und die Materialkostenquote reduzierte sich von 66,4% auf 52,9%:  Dabei profitierte das Unternehmen vom anhaltend hohen Wachstumstempo im Onlinegeschäft (+43%), das mit einem höheren Rohertrag verbunden ist als der stationäre Handel, sowie von der erfreulichen Absatzsteigerung der margenstarken Produktlinie "Alphabiol". Die Nahrungsergänzungs-mittel, die zum Beispiel auf den besonderen Nährstoffbedarf schwangerer Frauen ausgerichtet sind oder dazu beitragen, die Fruchtbarkeit des Mannes zu erhöhen, steigerten 2017 den Umsatz von 40.000 Euro auf 130.000 Euro. Nicht zuletzt trugen die volumenbedingt besseren Einkaufskonditionen zum höheren Rohertrag bei. Das EBIT stieg von -1,10 Mio. Euro (2016) auf -0,72 Mio. Euro (2017). Das Ergebnis nach Steuern erreichte -0,73 Mio. Euro, im Vorjahr hatte es aufgrund der Aktivierung latenter Steuern bei -0,55 Mio. Euro gelegen. "2017 haben wir die Grundlage geschaffen, um im laufenden Jahr von den positiven Effekten wachsender Volumina zu profitieren", so Michael Fuchs, CFO der NanoRepro AG.

Umsatz soll schon im ersten Halbjahr um über 40 Prozent wachsen
"Wir sind gut ins Geschäftsjahr 2018 gestartet und erhöhen unser Wachstumstempo", so Lisa Jüngst. Aufgrund des guten Auftragsbestands werde der Umsatz im ersten Quartal um rund 30% auf 0,5 Mio. Euro und im gesamten ersten Halbjahr 2018 voraussichtlich um rund 40 % auf 1,2 Mio. Euro wachsen. "Wir wollen das Wachstum durch ein stärkeres Marketing verstetigen", unterstreicht Lisa Jüngst.
Finanzkalender:
25.04.2018: Informationen zum ersten Quartal 2018
23.08.2018: Hauptversammlung

Über NanoRepro AG:
Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist alsSchnelldiagnostik-Hersteller vorwiegend in der gesundheitlichen Planung undVorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt dabei auf einen schnellwachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein derBevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutunggewinnen wird. Das Unternehmen gehört zu den Innovationsführern im BereichSelbstdiagnostika und hat momentan 25 Schnelltests im Portfolio - unteranderem einen HIV-Test sowie fünf weitere Tests für den medizinischenFachgebrauch, Schwangerschaftstests, Tests zur Magengesundheit,Darmkrebsvorsorge und Fruchtbarkeitsbestimmung beim Mann, sowie einePalette von verschiedenen Allergie-Tests. Zudem hat die NanoRepro AG Anfang2015 die Marke "alphabiol" akquiriert und ihr Produktportfolio um sechsKomplementärprodukte im Bereich der Nahrungsergänzung erweitert.
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
 
NanoRepro AG
Michael Fuchs
Tel.: +49-6421-951427
fuchs@nanorepro.com
 
Disclaimer:
Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die NanoRepro AG betreffen. Diese spiegeln die nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der NanoRepro AG zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken, Unsicherheiten und sonstige Faktoren. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so kann dies dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den implizit oder ausdrücklich erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen wesentlich abweichen. In Anbetracht dieser Risiken, Unsicherheiten sowie anderer Faktoren sollten sich Empfänger dieser Veröffentlichung nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die NanoRepro AG übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.


11.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: NanoRepro AG
Untergasse 8
35037 Marburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)6421 - 95 14 49
Fax: +49 (0)6421 - 95 14 50
E-Mail: fuchs@nanorepro.com
Internet: www.nanorepro.com
ISIN: DE0006577109
WKN: 657710
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this