Nahles startet als Chefin der Bundesagentur für Arbeit

Nürnberg (dpa) - Die frühere SPD-Parteichefin und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat offiziell als Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg begonnen. In ihre Zuständigkeit fielen der Haushalt, die IT, das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und die Strategie, teilte die Bundesagentur am Montag mit. Während ihrer Einarbeitung habe sie seit Mai Einblick in verschiedene Regionaldirektionen, Arbeitsagenturen und Jobcenter bekommen.

Eins ihrer Ziel ist, die Arbeitsagentur zu einer modernen, digitalen und vor allem kundenorientierten Vorzeigebehörde zu machen. Die Kundschaft solle sich willkommen fühlen - nicht als Bittsteller, sagte Nahles der Deutschen Presse-Agentur. Auch die Sicherung von Fachkräften sieht sie als einen Schwerpunkt. Ohne Zuwanderung aus Drittstaaten wird es nicht gelingen, diese Lücke auch nur annäherungsweise kleiner zu machen», sagte die Rheinländerin. Die Anerkennung der Berufsqualifikationen gleiche zu häufig einem «Hindernislauf».

Die 52-Jährige, die zuletzt Präsidentin der Bundesanstalt für Telekommunikation war, wird im neuen Amt Dinge umsetzen, die sie als Politikerin selbst auf den Weg gebracht hat. Jahrzehntelang hatte sie sich im Bundestag und im Ministerium mit Hartz IV, Mindestlohn und anderen drängenden Fragen beschäftigt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.