Nageltrends aus Russland: Wie schrill kann’s noch werden?

Für das schnelle Bürsten oder Abmessen unterwegs: Ein russisches Nagelstudio formt Nägel zu Kämmen oder Linealen. (Bild: Screenshot/Instagram/Nail_Sunny)

Nailart ist trendy und macht Spaß, aber manche Fashionistas lassen ihre Kreativität mit sich durchgehen.

Es gibt Nageldesigns, bei denen man sich an den Kopf greifen möchte. Bei einigen dieser Nageldesigns könnte aber bereits diese Handbewegung Verletzungen verursachen. Wenn nicht das, so sind sie mit Sicherheit sehr unpraktisch im Alltag. Denn wie mit einigen Nageldesigns eine Tastatur bedient oder ein Kind angezogen werden soll, ist mehr als fragwürdig.

Ganz vorne dabei mit seltsamem Nageldesign ist die russische Nagelstudio-Kette „Nail Sunny“. Über ihren Instagram-Account versorgen die Nailart-Künstler ihre Follower regelmäßig mit den ausgefallensten Nageltrends, die man sich so vorstellen kann.

Dazu zählen kleine Luftballons genauso wie die Köpfe von Zahnbürsten, die auf die Nägel geklebt werden. Für den gewöhnlichen Durchschnittsbürger dürften sich beide Designs eher weniger eignen.


„Luftballonnägel – Hurra oder nur so naja?“


„Die dümmsten Nägel – die mit Zahnbürsten oder die Kämme?“

Lustig, aber doch sehr grafisch wird es mit einem Toiletten-Design.


„Wow oder Sch****?“

„Nail Sunny“ bezeichnet sich selbst als „auf der ganzen Welt bekanntes Nagelstudio mit Sitz in Moskau“. 23 Prozent ihrer Follower sind laut der Kette aus Russland und 20 Prozent aus Amerika.


„Alle Augen sind auf uns gerichtet @nail_sunny #nailsunnytutorial“

Den vielleicht größten Coup landeten die Erfinder kurioser Nageltrends mit Nägeln, die zu Kämmen geformt werden, komplett mit Tutorial-Video zum Selbermachen für zu Hause. „Hurra oder nur so naja?“, holen die Erfinder der neuen Nageltrends regelmäßig das Feedback ihrer Fans ein. So ganz ernst dürften die Nageltrends also vielleicht doch nicht immer gemeint sein.


„Kamm-Nägel – Hurra oder nur so naja? #nailsunnytutorial Video von @edo_movs“