Bayern macht Nagelsmann zum Rekord-Trainer

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.
Bayern macht Nagelsmann zum Rekord-Trainer
Bayern macht Nagelsmann zum Rekord-Trainer

Der Rekordwechsel ist in trockenen Tüchern!

Julian Nagelsmann verlässt RB Leipzig und wird ab Sommer neuer Trainer des FC Bayern München. Das bestätigten beide Klubs am Dienstag.

Nagelsmann erhält in München einen Vertrag bis zum 30.06.2026.

Zeitgleich mit der Personalie Nagelsmann gab der FCB auch bekannt, den Vertrag mit dem aktuellen Cheftrainer Hansi Flick zum 30. Juni 2021 auf dessen Wunsch hin aufzulösen.

Nagelsmann wird der teuerste Trainer der Geschichte

Die Ablösesumme für Nagelsmann, die den 33-Jährigen zum teuersten Trainer der Fußball-Geschichte macht, soll nach SPORT1-Informationen bei einem Sockelbetrag von unter 15 Millionen Euro liegen und mit Boni auf bis zu 20 Millionen Euro wachsen können.

"Die Gespräche mit Julian verliefen sehr partnerschaftlich, sehr konstruktiv. Wir werden viel Freude an ihm haben, davon bin ich überzeugt", wurde Sportvorstand Hasan Salihamidžić in der Pressemitteilung des FCB zitiert.

"Bei Hansi Flick möchte ich mich ausdrücklich bedanken. Nachdem er vor gut eineinhalb Jahren das Amt des Cheftrainers übernommen hat, haben wir zahlreiche Siege und Titel gefeiert, das Triple im Jahr 2020 war dabei der Höhepunkt. Diese Erfolge werden mit seinem Namen verbunden bleiben. Ich wünsche ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Bayern-Vorstand Kahn glaubt an große Zukunft

Auch Vorstandsmitglied Oliver Kahn zeigte sich begeistert.

"Allein schon Julians Vertragslaufzeit von fünf Jahren zeigt, wie sehr er sich mit dem FC Bayern identifiziert. Ich bin überzeugt davon, dass wir die sportliche Zukunft des FC Bayern zusammen mit Julian Nagelsmann sehr erfolgreich gestalten werden", so der Vorstand.

"Mein Dank gilt Hansi Flick. Mit tollem Fußball hat er den FC Bayern zu großartigen Erfolgen geführt. Nun haben wir ihm seinen Wunsch erfüllt, den FC Bayern vor Vertragsende zu verlassen. Alles Gute, Hansi!"

Flick Top-Favorit als neuer Bundestrainer

Für Flick ist nun der Weg zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) frei. Er gilt als Favorit auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw, der sein Amt nach der EM (11. Juni bis 11. Juli) aufgibt.

Flick hatte mit den Bayern seit seiner Amtsübernahme im November 2019 sechs Titel gewonnen. Der erneute Gewinn der deutschen Meisterschaft steht kurz bevor.

Flick werde "immer einen Platz in den Geschichtsbüchern des FC Bayern haben", betonte Präsident Herbert Hainer. Die Arbeit bei den Bayern sei ihm, so Flick, "eine sehr große Ehre" gewesen.

-----

mit Sport-Informations-Dienst (SID)