Nagelsmann gibt Update zu Neuer

Erste Entwarnung nach dem Schreck für den FC Bayern!

Beim Bundesliga-Start am Freitag gegen Eintracht Frankfurt (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) kann der deutsche Rekordmeister wohl mit Manuel Neuer planen.

„Die Prognose ist ganz gut. Ihm geht‘s viel besser“, erklärte Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Neuer werde zwar „heute nicht trainieren“, aber mit nach Frankfurt fliegen. Laut den Teamärzten sei Neuer „wahrscheinlich nicht mehr ansteckend. Aber es gibt immer ein Restrisiko. Er wird bis morgen früh isoliert. Wenn es bis morgen so weiter geht, wird er ganz normal spielen können.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Bayern-Keeper hatte wegen einer Magen-Darm-Verstimmung am Mittwoch nicht Training nicht teilnehmen können. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Ulreich würde parat stehen

Sollte Neuer doch nicht bis zum Eröffnungsspiel der neuen Bundesliga-Saison 2022/23 nicht gesund werden, wird Bayern-Coach Julian Nagelsmann auf Ersatz-Keeper Sven Ulreich im Tor vertrauen.

Während Mega-Talent Johannes Schenk (19) noch auf sein Bundesliga-Debüt wartet und auf der Bank Platz nehmen würde, kann Ulreich auf die Erfahrung von 222 Bundesligaspielen verweisen.

Nagelsmann muss gegen die Eintracht auf jeden Fall noch auf Leon Goretzka verzichten, der nach seiner Knie-OP wohl erst im September wieder zur Verfügung stehen wird.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.