Spaniens Presse außer sich!

Spaniens Presse außer sich!
Spaniens Presse außer sich!

Er ist und bleibt der König von Paris!

Rafael Nadal gewinnt zum 14. Mal die French Open und fügt seiner unvergleichlichen Erfolgsstory in Roland Garros damit ein weiteres Kapitel hinzu. (NEWS: Alles zu den Grand Slams)

Dementsprechend überschwänglich reagieren die Medien auf diesen historischen Erfolg des Spaniers. Für die Marca ist bereits klar, dass es mit Nadal einen Gott auf der Erde gibt.

Aber auch dessen Verletzungsproblem, das der 36-Jährige nach dem Triumph selbst thematisierte, findet seinen Niederschlag. Vor allem in der Schweiz und in England wird auf seine weitere Zukunft eingegangen. (NEWS: Nadal „will so nicht weitermachen“)

SPORT1 gibt einen Überblick über die Pressestimmen zu Nadals Triumph in Paris

SPANIEN

Marca: „Es gibt nur eins, was sich niemals verändert: Rafa gewinnt immer. Ein Gott auf Erden. Die ewige Herrschaft von Nadal in Roland Garros geht soweit, dass schon zwei Könige ihn in Paris haben siegen sehen: Juan Carlos der Erste und Felipe der Sechste. Ruud war völlig überfordert, Paris spricht weiter Spanisch.“

AS: „Rafael XIV, der Sonnenkönig. Lang lebe Nadal. Nadal ist der Herr und Meister von Roland Garros. Spanien hat Nadal viel zu verdanken. Was für ein Wahnsinn! Es war ein einseitiges Finale, in dem Casper Ruud nicht den Hauch einer Chance hatte. Nadal wird in Paris von einer Mystik umgeben - es gibt eine Magie, die dazu führt, dass ihm praktisch alles gelingt.“

Sport: „Nadal - ein Außerirdischer auf der Erde. Seine Resultate sind von einem anderen Planeten, Nadal ist der Sandplatzkönig. Er verlängert seine Herrschaft in Roland Garros mit seiner 14. Krone. Der Mallorquiner nahm Ruud in einem Turbofinale auseinander. Seit 2005 wiederholt sich fast jedes Jahr die gleiche Geschichte.“ (SERVICE: ATP-Weltrangliste)

El Mundo Deportivo: „22 Grand Slams, 14 Mal Roland Garros. Nadal haut Ruud weg und ist auf dem Weg zum besten Tennisspieler der Geschichte. Historisch, einzigartig, unvergleichlich - ein Außerirdischer. Nadal spielte mit Casper Ruud Katz und Maus. Er hat von 115 Spielen in Roland Garros insgesamt 112 gewonnen, welch ein Gigant.“

SCHWEIZ

Blick: „Rafael Nadal triumphierte in Paris mit einem betäubten Fuss. Eine Spritze machte es möglich: Rafael Nadal bleibt auf Sand das Mass aller Dinge. Selbst ein tauber Fuss konnte den Spanier nicht vom 14. French-Open-Sieg abhalten.“

Aargauer Zeitung: „Rafael Nadal erlebt ein Märchen in seinem Albtraum der Schmerzen – die nächsten Tage entscheiden über sein Schicksal. Die French Open spielte er mit betäubtem Fuss – und gewann sie zum 14. Mal. Ein Preis, den Rafael Nadal nicht mehr zu zahlen bereit ist. Ihm stehen Tage der Wahrheit bevor.“

ENGLAND

Times: „In der 131-jährigen Geschichte der French Open hat dieses angesehene Turnier noch nie solch einen Meilenstein erlebt. Beim zermübendsten Grand Slam von allen überwand Rafael Nadal alle Zweifel an seinem körperlichen Wohlbefinden, um im Alter von 36 Jahren der älteste Männer-Champion zu werden.“

Sun: „Heutzutage gibt es im Leben nur wenig Gewissheiten - außer vielleicht, wenn es darum geht, dass Rafael Nadal bei den French Open einen Tennisschläger schwingt. Zum 14. Mal bei 18 Versuchen ist der unerbittliche Spanier der Sandplatzkönig von Roland Garros.“

Daily Mail: „Rafa regiert noch einmal! Nach dem Ruhm kam die Warnung von Rafael Nadal, dass er in der kommenden Woche einer Behandlung an seinem Fuß entgegenblickt, die über seine gesamte Tenniszukunft bestimmt wird.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.