Klarer Sieg: Zverev fordert Nadal im Halbfinale

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev eilt auf dem Court von Erfolg zu Erfolg.

Der Weltranglistensiebte lässt sich auch weiterhin nicht von den Vergewaltigungsvorwürfen seiner Ex-Freundin Olga Scharypowa aus dem Konzept bringen und steht nach zuletzt zwei Turniersiegen in Köln auch beim Masters in Paris im Halbfinale.

Er bezwang Stan Wawrinka aus der Schweiz mit 6:3, 7:6 (7:1) und trifft nun auf Rafael Nadal.

Nadal bezwingt Carreno Busta

Der Weltranglistenzweite aus Spanien bezwang seinem Landsmann Pablo Carreno Busta 4:6, 7:5, 6:1 und kann weiter auf seinen ersten Triumph beim Hallenturnier in Bercy hoffen. (SERVICE: Spielplan des Masters in Paris)

Der French-Open-Champion hatte zwei Tage zuvor beim Einzug ins Achtelfinale die Schallmauer von 1000 Siegen auf der ATP-Tour durchbrochen.

Sieger trifft auf Raonic oder Medwedew

Das zweite Halbfinale bestreiten Milos Raonic (Kanada/Nr. 10) und Daniil Medwedew (Russland/Nr. 3).

Nach Nadals Sieg steht zudem fest, dass Diego Schwartzman (Argentinien/Nr. 6) erstmals für das ATP-Finale in London qualifiziert ist. Damit ist das Feld für den Wettbewerb vom 15. bis 22. November komplett.