De Vries und Habsburg testen für Audi

Nyck de Vries bekommt eine Testchance bei Audi


Bei den DTM-Nachwuchstestfahrten am Lausitzring (24. bis 26. Oktober) testen die drei DTM-Hersteller mögliche Kandidaten für ein DTM-Cockpit 2018. Audi wird sechs Piloten die Chance geben, sich für einen Sitz im Deutschen Tourenwagen Masters zu empfehlen. Nyck de Vries wird wie schon im Vorjahr für die Ingolstädter antreten. Der Niederländer, der aktuell in der Formel 2 fährt, war in Moskau als Reservepilot für den verletzten Mike Rockenfeller vor Ort.

Bei Audi hält man große Stücke auf den 22-jährigen McLaren-Junior. "Er ist ein gut ausgebildeter Rennfahrer und arbeitet sehr professionell, das haben wir im Rennsimulator gesehen. Ich denke, dass wir ein Auge auf ihn haben sollten", sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass.

Außerdem werden Formel-2-Pilot Alex Palou, Formel-3-Racer Ferdinand Habsburg, Audi-GT-Fahrer Dries Vanthoor, WTCC-Pilot Yann Ehrlacher und Formel-4-Fahrer Jonathan Aberdein für die Vier Ringe testen. Als Referenzfahrer für die absolvierten Rundenzeiten der Youngster ist Nico Müller vorgesehen.

Wie bereits bei 'Motorsport-Total.com' berichtet, wird Maximilian Günther für Mercedes zum Einsatz kommen. Außerdem soll Raffaelle Marciello eine Testgelegenheit mit den Stuttgartern bekommen. Der Italiener war zuletzt in der Formel 2 unterwegs und gehörte bis 2015 zum Nachwuchs-Förderprogramm von Ferrari. Lucas Auer soll beim Young-Driver-Test als Referenzfahrer fungieren.

Bei BMW wird wahrscheinlich der Formel-3-Vizemeister und BMW-Junior Joel Eriksson zum Einsatz kommen. Auch die niederländische Rennfahrerin Beitske Visser, die seit diesem Jahr von den Münchnern unterstützt wird, könnte ihre ersten Runden im DTM-Boliden drehen.

© Motorsport-Total.com