Für Fans des royalen Neuzugangs: So geht der Meghan-Markle-Look

Stilsicher und elegant: Meghan Markles Looks sitzen immer. (Bilder: Getty Images)

Kaum rückte Schauspielerin Meghan Markle durch die Verlobung mit Prinz Harry in den Fokus der Öffentlichkeit, wurden auch ihre Outfits genauestens unter die Lupe genommen. Dabei kann der royale Neuzugang sich wirklich sehen lassen und beweist immer wieder Stilsicherheit und Modebewusstsein.

Alle Augen waren auf die junge Frau gerichtet, als sie und Prinz Harry Ende November ihre Verlobung bekannt gaben. Millionen sahen die Bilder aus dem Garten des Kensington Palace – und Millionen von Frauen wollten plötzlich den Look von Meghan Markle.

Kein Wunder – denn die US-amerikanische Schauspielerin findet zu jedem Anlass das richtige Outfit. Die Brünette wirkt dabei jedoch nie overdressed und beweist stets, dass sie – trotz der Nähe zu den Royals – keineswegs bieder ist.

Das Verlobungsoutfit und Meghan Markle ging um die Welt. (Bild: AP Photo)

Das Verlobungsoutfit wurde schnell zum Verkaufsschlager, der weiße Mantel in Wickeloptik von „Line“ war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft – und auch das grüne Kleid der italienischen Marke „P.A.R.O.S.H.“ sowie die nude-farbenen High Heels namens „Matilde Crisscross Suede“ von „Aquazurra“ fanden schnell viele weibliche Fans.

Auch bei ihrem nächsten großen öffentlichen Auftritt bezauberte die 36-Jährige mit einem eleganten Look im für sie typischen Style.

Beim Weihnachtsgottesdienst setzte Meghan Markle auf Brauntöne. (Bild: Getty Images)

Der dezente beige Mantel von „Sentaler“ war ebenfalls in Wickeloptik gebunden, ähnlich wie bei ihrem Verlobungsoutfit. Dazu trug die Schauspielerin Wildlederstiefel in Cognac und eine farblich passende Tasche. Unter dem knielangen Mantel zeigte sich ein dunkelrotes Samtkleid.

Doch Meghan Markle setzte modisch noch einen drauf.

Mit der bodenlangen Robe mit Tüllrock und goldenen Ranken auf dem transparenten Oberteil von „Ralph & Russo“ bewies sie außerdem noch Sinn für pure Eleganz.