Nach vier Jahren in London: Özil nimmt erstmals die Metro

Mesut Özil spielt bereits seit geraumer Zeit für den FC Arsenal. An seinem freien Tag nach dem 4:1-Sieg über Crystal Palace nahm er allerdings erstmals die Londoner U-Bahn.

Mesut Özil ist absoluter Leistungsträger beim FC Arsenal. (Bild: Getty Images)

Am Samstag war Özil noch einer der Hauptverantwortlichen für den deutlichen Sieg über Crystal Palace, am Sonntag gönnte sich der deutsche Nationalspieler einen freien Tag. Erstmals nahm der 29-Jährige dabei die berühmte Londoner Metro.

“Tue diese Touristen-Sache heute mal”, schrieb er bei Twitter zu einem Bild von sich sitzend in der U-Bahn. Obwohl Özil bereits seit 2013 für die Gunners spielt, hatte er bislang wohl keine Möglichkeit, sich im Untergrund der Hauptstadt umzusehen.


Özil bleibt dank Kapuze unerkannt

Auf Instagram dokumentierte der deutsche Nationalspieler seinen Touristen-Tag in London. Beim Gang durch die Straßen der Stadt blieb er dank Kapuze und unauffälligem schwarzen Pulli unerkannt und konnte sich frei bewegen.

Anschließend posierte er auf zahlreichen Fotos und Videos noch vor diversen Ortsschildern und U-Bahn-Stationen um schließlich von Hampstead aus nach Hause zu fahren. Ob die Tour durch London seine Meinung bezüglich einer Verlängerung geändert hat?

Verlängerung in London?

Kürzlich vermeldete Trainer Arsene Wenger zumindest, dass Özil die Gunners im Winter nicht verlassen wird. Die englische Sun vermeldete zudem, dass die Gespräche über eine Verlängerung des im Sommer 2018 auslaufenden Vertrags auf einen Erfolg hindeuten.

Im Sommer 2013 war Özil von Real Madrid zum FC Arsenal gewechselt. Der ehemalige Schalker und Bremer ist in der laufenden Saison einer der wichtigsten Bausteine bei den Gunners – ganz besonders nach dem Abgang von Alexis Sanchez.