Nach Tourabsage: Lena Meyer-Landrut feiert Überraschungserfolg in Japan

Bild: REUTERS/Arnd Wiegmann
Bild: REUTERS/Arnd Wiegmann

Die Popsängerin Lena Meyer-Landrut (31, «Better») steht zu der Entscheidung, ihre Sommertournee abzusagen. «Wenn ich eine Entscheidung getroffen habe, bin ich ganz klar damit. Selbst wenn das Gefühl manchmal aufkommt, stelle ich mir immer die Frage, ob ich derzeit tatsächlich auf Tour sein möchte», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. «Und dann kann ich das relativ schnell und mit einem klaren Bauchgefühl beantworten.»

Die ESC-Gewinnerin von 2010 hatte vor zwei Monaten in einem Video erklärt, dass für sie in Anbetracht der anhaltenden Corona-Pandemie die Zeit noch nicht reif sei, in vollen Hallen zu spielen. Einige Fans hatten darauf erbost reagiert. «Das ist auch okay. Ich kann nicht erwarten, dass von jedem Verständnis kommt. Es gibt viele Leute, vor allem auch Kinder, die sich sehr lange darauf gefreut haben. Ich kann nur sagen, dass ich das nicht aus Boshaftigkeit mache oder um jemanden zu verärgern.»

An diesem Freitag veröffentlichte Meyer-Landrut ihre neue Single «Looking For Love». Außerdem feiert sie derzeit mit ihrem Song «Life Was A Beach» von 2019 einen viralen Hit in Japan. Nutzerinnen und Nutzer stellen Videos auf die Plattform TikTok, in denen sie zu dem Sommerlied eine bestimmte Choreografie mit ihren Händen vorführen.

So sieht die populäre Choreografie in Action aus:

«Das ist schon irre und eine totale Parallelwelt. Ich kann es nur wenig fassen, weil es so weit weg und gefühlt gar nicht in unserer Realität ist», sagte die in Hannover aufgewachsene Sängerin zu ihrem unerwarteten Erfolg.

Video: Lena Meyer-Landrut: Tränen bei Konzertabsage

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.