Nach Terroranschlag: Kinostart für “Hotel Mumbai” in Neuseeland verschoben

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
Dev Patel spielt in “Hotel Mumbai” einen Concierge, der den Anschlag auf das Taj Mahal Palace miterlebt. (Bild: Getty Images)

Nach den Terroranschlägen im neuseeländischen Christchurch wurde der Kinostart für den Terrorismus-Thriller “Hotel Mumbai” mit Schauspieler Dev Patel verschoben – der Filmverleih hat reagiert, um Respekt für die Verstorbenen und deren Angehörige zu zeigen.

In Neuseeland wird der Thriller “Hotel Mumbai” später als geplant im Kino zu sehen sein. Der australische Filmverleih hat den Film aus dem Programm genommen – eigenen Angaben zufolge, damit das Land nach dem Terroranschlag in Christchurch angemessen trauern könne. Vergangenen Donnerstag war der Film in Australien und Neuseeland angelaufen, nur einen Tag später tötete ein Terrorist 50 Besucher zweier örtlicher Moscheen.

Der Film, in dem “Slumdog Millionär”-Schauspieler Dev Patel die Hauptrolle übernahm, handelt von dem Terroranschlag auf das “Taj Mahal Palace” in Mumbai im Jahr 2008 sowie dem Mut und Überlebenswillen der Betroffenen. Dort sowie an weiteren Anschlagsorten waren damals 174 Menschen ums Leben gekommen. Im September vergangenen Jahres war der Film erstmals beim Toronto International Film Festival vorgestellt worden. Er erhielt überwiegend gute Kritiken.

Statement des Filmverleihs

“Im Zuge der jüngsten Terroranschläge in Neuseeland kündigt der Filmverleih Icon an, den Film ‘Hotel Mumbai’ aus allen neuseeländischen Kinos zu nehmen”, heißt es in einem offiziellen Statement der Firma. Auch Werbung für den Thriller werde es in Neuseeland vorerst nicht zu sehen geben. “Nach Rücksprache mit den örtlichen Kinopartnern wurde der Film aus Respekt für das trauernde Land zurückgezogen.” Am Wochenende hatten bereits einige Kinobetreiber den Film aus dem Programm genommen.

Erneuter Kinostart in Neuseeland

“Hotel Mumbai” soll nach jetzigem Stand am 28. März zurück in die neuseeländischen Kinos kommen. Am ersten Wochenende lag der Film mit umgerechnet 690.000 Euro an Einspielergebnissen auf Platz zwei hinter “Captain Marvel”. Der Thriller wurde in 238 australischen und neuseeländischen Kinos gezeigt.