Nach tödlichem Unfall: Venus Williams entschuldigt sich bei Familie des Opfers

Nach tödlichem Unfall: Venus Williams entschuldigt sich bei Familie des Opfers

Tennisstar Venus Williams hatte vor wenigen Wochen einen tödlichen Autounfall verursacht. Nun hat sich die 37-Jährige erstmals zu der Tragödie geäußert und sich bei der Familie des Opfers entschuldigt.

Auf Facebook gab die US-Tennisspielerin eine Stellungnahme zu dem Vorfall ab. "Ich bin am Boden zerstört und untröstlich nach diesem Unfall. Mein herzliches Beileid geht an die Familie und Freunde von Jerome Barson. Ich halte sie weiterhin in meinen Gedanken und Gebeten", schrieb Venus Williams in dem sozialen Netzwerk.

 

Der Tennisstar hatte laut Polizeibericht am 9. Juni der 68-jährigen Linda Barson mit ihrem SUV die Vorfahrt genommen. Wie mehrere US-Medien berichten, sei die Frau daraufhin in den Geländewagen der Sportlerin gekracht. Während sie mehrere Knochenbrüche erlitt, zog sich ihr 78 Jahre alter Ehemann Jerome Barson bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen zu. Er starb zwei Wochen nach der Tragödie.

Venus Williams habe laut der Ermittler bei dem Unfall weder unter dem Einfluss von Drogen noch Alkohol gestanden. Zudem sei sie von keinem elektronischen Gerät abgelenkt gewesen, habe also weder telefoniert, noch auf ihrem Handy gelesen oder eine Nachricht verschickt.

"Ms. Williams fuhr bei einer grünen Ampel auf die Kreuzung ", sagte ihr Anwalt Malcolm Cunningham laut "People"-Magazin. "Dem Polizeibericht nach zu urteilen war Ms. Williams mit 5 Meilen pro Stunde unterwegs, als Mrs. Barson in sie hineinkrachte." Demnach habe Venus Williams wegen des langsamen Verkehrs bremsen müssen.