Nach schweren Schicksalsschlägen: Fiona Erdmann schreibt über ihren Schmerz

Nach schweren Schicksalsschlägen: Fiona Erdmann schreibt über ihren Schmerz

Fiona Erdmann erlebte innerhalb kurzer Zeit zwei schwere Schicksalsschläge: Nachdem ihre Mutter Anfang 2016 starb, kam ihre einstige große Liebe Mohammed vor einigen Monaten bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Nun hat sich die 29-Jährige in einem emotionalen Facebook-Post an ihre Fans gewandt und darüber geschrieben, wie es ihr wirklich geht.

"Ich schreibe euch heute vom Strand in Dubai", beginnt Fiona Erdmann ihren Beitrag auf Facebook. "Ich musste einfach weg! Weg von allem was gerade in meinem Leben und in Deutschland passiert. Ich habe hier in Dubai zwar auch beruflich zu tun, aber ich brauche einfach mal die Möglichkeit, Luft zu holen, klar zu kommen und mal kurz Kraft zu sammeln, für all die ganzen Probleme, die mir schon wieder bevorstehen."

Weiter offenbart die ehemalige "GNTM"-Kandidatin, wie einsam sie sich in dieser schweren Zeit fühlt: "Das alles nun noch einmal machen zu müssen, während ich eigentlich noch immer dabei bin, das Haus meiner verstorbenen Mutter auszuräumen, macht einen manchmal wirklich kaputt. Konfrontiert zu sein mit Dingen, die einen an den Verstorbenen erinnern, und auch noch jeden Tag in dieser Umgebung alleine zu arbeiten. Das ganze Spiel wieder im absoluten Alleingang ohne Hilfe, Unterstützung oder Menschen, die in dieser Zeit eigentlich für einen da sein müssten!  Die Trauer, gepaart mit der Enttäuschung, Überforderung, Erschöpfung und dem ständigen Gefühl einfach komplett alleine zu sein!"

Mitleid möchte Fiona Erdmann von ihren Fans nicht, wie sie weiter betont. Und sie blickt zuversichtlich nach vorne: "Ich hoffe, dass diese Phase bald endlich ein Ende hat", schreibt sie. Am Ende kündigt das Model noch eine "große Veränderung" zum Ende des Jahres an. Details dazu hat sie bislang aber noch nicht preisgegeben.