Nach Ronaldo und Bale zeigt "Ibra" seinen ganzen Stolz

Zlatan Ibrahimovic (Bild: AP)

Es ist der neueste Trend unter den Fußball-Stars. Und fast schon ein “Must Have” neben einer Model-Freundin, Luxusschlitten und einer Villa. Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo war der erste überhaupt. Dann zog Team-Kollege Gareth Bale nach. Und jetzt hat auch Zlatan Ibrahimovic eine eigene! Eine Bronze-Statue von sich selbst.

Auf Instagram stellte der schwedische Fußball-Star ein Video online, dass eine Vorschau auf sein Abbild liefern soll. “Ibrakadabra” ist sichtlich stolz darauf:

Unter das Video schrieb er:  “Das Symbol von Schweden ist fast fertig! Bin mächtig stolz.” Das war Ronaldo dagegen nicht, als er erstmals seine Bronze-Büste sah.

Denn die des Portugiesen schlug hohe Wellen und erntete viel Hohn und Spott. Und kurz danach wagte sich derselbe Künstler an einen weiteren Super-Star von Real: An Bale.

Allerdings wäre Zlatan nicht Zlatan, wenn er sich nur mit einer begnügen würde wie Bale oder Ronaldo. Nein, der 35-Jährige hat gleich zwei und veröffentliche im Dezember 2016 diesen Schnappschuss auf Instagram.

Zlatan Ibrahimovic (Bild: Instagram)

Mehr geht wohl nicht. Diese Statue ist 2,70 Meter groß und wir als Denkmal für Ibrahimovic vor der Friends Arena in Stockholm stehen.

“Man sollte die Arena auch gleich nach mir benennen”, scherzte der beste Fußballer Schwedens aller Zeiten in der Tageszeitung “Aftonbladet”. Noch heißt das Stadion in Solna aber Friends Arena!

“Wenn ich überlege, dass es mir zu verdanken ist, dass diese Arena überhaupt existiert, sollten sie den Namen in Zlatan ändern”, sagte Ibrahimovic: “Ich scherze nicht, ich meine das ernst.”

Nach seiner elften Ehrung zu Schwedens Fußballer des Jahres setzte Ibrahimovic noch einen drauf: “Ich sehe mich die USA erobern, wie ich es mit Europa gemacht habe”, so Ibrahimovic – und das hat Napoleon nie geschafft.

Mit dieser Aussage deutete Ibrahimovic wohl an, dass er bald in der amerikanischen Fußball-Liga MLS  spielen wird, was auch diese Tweet bestätigt.

Ronaldo zeigt seine neugeborenen Zwillinge

Wirbel um ARD-Kommentator Bartels