Nach Pelz-Auftritt: Pamela Anderson appelliert an Naomi Campbells Gewissen

Pamela Anderson kritisiert Naomi Campbell für eines ihrer Outfits. (Bild: AP Photo)

Nach Jahrzehnten in der Modebranche weiß Topmodel Naomi Campbell ganz genau, wie man sich in Szene setzt. Mit einem Auftritt auf dem roten Teppich erhitzte sie nun allerdings die Gemüter einiger Fans – auch die berühmte Blondine Pamela Anderson zeigte sich empört.

Vor wenigen Tagen war Naomi Campbell bei der Pirelli-Kalender-Party in Manhattan zu Gast. Zusammen mit ihrem guten Freund Rapper P. Diddy zeigte sie sich fröhlich und ausgelassen auf dem roten Teppich. Allerdings waren es weniger die händchenhaltenden, befreundeten Stars, die Aufmerksamkeit erregten, sondern die Outfits der beiden: Er trug eine weiße Nerzstola über seinem Smoking; sie posierte mit einem bodenlangen Pelzmantel, für den mindestens ein Dutzend Füchse sterben mussten, wie es laut „Page Six“ heißt.

Campbell und P. Diddy zeigten sich in Pelz bei der Pirelli-Party. (Bild: Wenn.com)

Dafür ernteten die Superstars reichlich Kritik – unter anderem von Ex-„Baywatch“-Nixe Pamela Anderson. Wie ein Reporter von „Page Six“ erfahren haben will, ließ diese Campbell eine Nachricht zukommen. „Für solche Mäntel werden jährlich so viele Tiere durch Elektrizität getötet und manchmal sogar lebendig gehäutet. Naomi, ich verehre dich. Ich wünschte, du würdest keinen Pelz tragen“, soll Anderson dem Topmodel mitgeteilt haben. „Menschen schauen zu dir auf. Du bist eine Modeikone. Das ist herzzerreißend. Bitte habe ein Herz und verzichte auf echten Pelz.“

Wie und ob Campbell reagierte, ist nicht bekannt. Es ist jedenfalls nicht überraschend, dass sich ausgerechnet Anderson zu diesem Vorfall äußerte. Die Blondine ist seit Jahren Fürsprecherin für Tierrechte und aktives Mitglied der Tierrechtsorganisation PETA. Bereits im Jahr 2005 forderte sie Designer dazu auf, auf Tierhäute zu verzichten.

Pamela Anderson setzt sich seit Jahren für Tierrechte ein. (Bild: AP Photo)

Rückendeckung bekam Anderson von einigen Social-Media-Usern, die unter Campbells und P. Diddys Pelz-Bild ihren Unmut äußerten. „Naomi Campbell trägt tote Tiere. Du bist krank“, schrieb ein Instagram-Nutzer. Andere kommentierten das Foto mit „Hör auf, Tiere zu tragen“ und „Pelz? Wir haben 1982 über das Problem gesprochen und uns darauf geeinigt, dass es schrecklich ist. Damit bist du weder zeitgemäß noch modebewusst.“