Nach nur einer Folge setzt Schweizer TV-Sender Beatrice Eglis Show ab

Beatrice Egli wurde bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) berühmt. Sie gewann die Castingshow 2013. (Bild: Wenn)

Es sollte nicht sein. Beatrice Eglis TV-Show „Schlager & Meer“ wurde vom Schweizer Sender SRF nach der ersten Folge wieder abgesetzt. Weder in der Schweiz noch hierzulande erreichte die Schlagershow auf hoher See die erwarteten Einschaltquoten. Dabei versprach das Konzept viel.

Sie ist der derzeit bekannteste Schlagerstar der Schweiz. Trotzdem konnte Beatrice Egli mit „Schlager & Meer“ nicht genügend Zuschauer vor die Fernsehgeräte locken. Nur 19 Prozent der Schweizer schauten die Pilotfolge. Auch die nachfolgende Ausstrahlung im MDR floppte. Was wird nun aus Beatrice Eglis Fernsehkarriere?

Beatrice Egli fungierte an diesem Abend als Moderatorin und Gastgeberin von „Schlager & Meer“. Berühmte Schlagerstars traten darin auf einem Kreuzfahrtschiff auf – vor malerischen Kulissen wie der Küste von Abu Dhabi oder Dubai. Mit an Bord waren zum Beispiel Franziska Wiese, Francine Jordi oder Bernhard Brink. Neben den Musikeinlagen sollte die hochkarätige Besetzung auch Abenteuer an Land erleben.

Nachdem die Show in der Schweiz gefloppt war, wollten die Verantwortlichen noch die Quoten der deutschen Ausstrahlung abwarten. Dann erst sollte über die Zukunft des Formats entschieden werden. Das Ergebnis: Lediglich 320.000 Menschen schalteten am 2. September ein und sorgten für einen Marktanteil von gerade mal acht Prozent.

Eventuell ist Beatrice Egli bald in Florian Silbereisens Shows zu sehen – als Stargast. (Bild: WENN.com)

Laut „InTouch“ ist momentan auch kein neues Fernsehformat mit Beatrice Egli in Planung. Stattdessen steige der Sender als Co-Produzent bei zwei Shows mit Florian Silbereisen ein: beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ und beim „Schlagerboom“. Hier werde Beatrice Egli dann auch wieder im Fernsehen zu sehen sein, so heißt es – dann jedoch nur als geladener Stargast.