Nach mutigem Aufruf: Verehrerinnen bestürmen Paralympics-Sportler

Würden Sie einen Mann im Rollstuhl daten? (Bild: Caters News/Mercury Press)

Immer wieder hat der britische Tischtennis-Spieler Jack Hunter-Spivey dieselbe Erfahrung gemacht: Wann immer Frauen bei Dating-Portalen wie Tinder gemerkt hatten, dass er im Rollstuhl sitzt, verloren sie das Interesse oder brachen den Kontakt ganz ab. Bis der Paralympics-Star eine offene Frage stellte.

An der Tischtennisplatte ist Jack-Hunter-Spivey Erfolge gewöhnt, im Privatleben sah das lange Zeit anders aus. Potenzielle Freundinnen schreckten zurück, sobald sie realisiert hatten, dass der britische Paralympics-Teilnehmer im Rollstuhl sitzt. Seit seiner Kindheit übrigens, denn der heute 22-Jährige wurde mit zerebraler Kinderlähmung geboren.

Lesen Sie auch: Heiratsantrag auf Pizza begeistert Internet

Irgendwann hatte er es satt, dass er den Frauen nur noch leid tat oder abserviert wurde. Darum änderte er seine Taktik und fragte die Follower auf seinem Facebook-Profil ganz direkt: “Ganz ehrlich, Leute, würdet ihr jemandem im Rollstuhl daten? Und was denkt ihr als Erstes beim Anblick eines Behinderten?” Eine ehrliche Antwort wollte er, doch bekommen hat er etwas ganz anderes.

Auf einmal meldeten sich nämlich gleich haufenweise Frauen bei dem sympathischen Briten, die kein Problem mit seiner Behinderung haben. Im Gegenteil: Sie wollen alle mit ihm ausgehen! An Dates gibt es zumindest in der nächsten Zeit keinen Mangel mehr. Und mit Auswahlrunden kennt sich ein Sportler wie Hunter-Spivey ja bestens aus.