Nach Golden Globes 2018: Hugh Jackman wird zum Meme

Bei der Verleihung der 75. Golden Globes musste Hugh Jackmann eine herbe Niederlage einstecken. Dabei hatte der Schauspieler für eine Sekunde seine Mimik nicht unter Kontrolle. Und die Netzwelt zeigt sich darüber nun äußerst amüsiert.

Schauspieler Hugh Jackman zeigte sich bei den Golden Globes erst siegessicher – und dann verwirrt. (Bild: AP Photo)

Der 49-jährige Schauspieler war für seine Rolle im Musical-Film „The Greatest Showman“ in der Kategorie „Bester Schauspieler Komödie/Musical“ nominiert und ging anscheinend siegessicher in den Abend. Doch der Preis ging an James Franco, der für seine Rolle in „The Disaster Artist“ nominiert war. Jackman wirkte über die Entscheidung sichtlich überrascht – und prompt entgleisten ihm seine Gesichtszüge. Nun amüsiert sich die Twitter-Community darüber:

Schnell wurde ein Bild des Gesichtsausdrucks zum „ersten Meme 2018“ erklärt.

„Wenn dein Kellner deinen Teller abräumt, bevor du fertig warst“, kommentierte ein Nutzer Jackmans Entgleisung voller Schadenfreude.

An anderer Stelle wurde es derweil philosophisch: „Sei so ehrlich in deinem Leben wie Hugh Jackmans Gesicht, als er den Preis nicht gewinnt.“

Ein anderes Meme erklärte: „Wenn du gesungen und getanzt hast, aber der Mann, der den schlechtesten Schauspieler aller Zeiten im schlechtesten Film aller Zeiten gespielt hat, gewinnt.“

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!