Nach Brexit: Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) zieht nach Amsterdam

Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA zieht nach dem Asutritt Großbritanniens aus der EU von London nach Amsterdam.

Damit setzte sich die niederlädische Hauptstadt in einer Stichwahl gegen Mailand durchgesetzt.

Die EMA, eine Agentur der Europäischen Union, ist die für die Beurteilung und Überwachung von Arzneimitteln zuständig.

Auch Bonn hatte sich als neuer Sitz der Medizinaufsicht beworben, schied aber in der ersten Runde einer geheimen Abstimmung in Brüssel aus.

Nach der Zukunft der Arzneimittelagentur EMA sollte am Montagabend in Brüssel auch die der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA geklärt werden.

Beide Behörden sollen den Angaben nach so schnell wie möglich in eines der 27 verbleibenden EU-Länder umgesiedelt werden.