Kann die NA-Durstrecke beendet werden?

Ist TSM auch bei den Worlds siegreich?

Die NA LCS-Teams verbinden keine guten Ergebnisse mit internationalen Events und insbesondere den Worlds. Über die Jahre konnten TSM und Co. es nur selten aus ihren Gruppen schaffen und wurden spätestens dann oft dominant geschlagen.

Der Rekordmeister

Team SoloMid ließ auf die überlegene Summer Season eine nicht weniger überzeugende Playoff-Performance folgen. Als Sieger der NA LCS waren die Nordamerikaner automatisch für die Worlds qualifiziert.

Seit den Worlds 2014 schaffte es der Rekordmeister nicht mehr aus der Gruppenphase des größten Turniers. Dieses Jahr haben sie mit den Flash Wolves den wohl schwächsten Nummer 1-Seed bekommen, allerdings mit Team WE den stärksten Gegner aus der Play-In-Stage.

Auf der Mid-Lane hat TSM seinen großen Trumpf Bjergsen. Der Däne sollte auch dieses Jahr die treibende Kraft sein und gegen die Konkurrenz sehr gut abschneiden können. Gleichermaßen wichtig wird die Bot-Lane um Star-Spieler Doublelift und den überzeugenden Biofrost. Die momentane Meta macht sie zum Hauptfokuspunkt, auch für Jungler im Spiel. Svenskeren wird sich vor Condi, Karsa und Maxlore in Acht nehmen müssen.


Machen sie sich unsterblich?

Die Immortals etablierten sich über die letzten Splits als feste Größe in der NA LCS und drängten somit Dauergast Counter Logic Gaming von den Worlds-Plätzen.

Einen ausschlaggebenden Einfluss wird der südkoreanische Coach SSONG gehabt haben. Wie Top-Laner Flame zuvor kam der Trainer vom diesjährigen Titelfavoriten Longzhu. Der Taktikfuchs brachte das Team nach einem katastrophalen Spring Split wieder in die Spur und zu den Worlds.

Im direkten Vergleich mit den anderen Teams wird es an LCK-Gewinner Longzhu keinen Weg vorbei geben. Gegen die GIGABYTE Marines und Fnatic haben sie jedoch realistische Chancen.


Bringt Jensen sein Team in die Playoffs?

Mit Ach und Krach schaffte es Cloud9 auf die Worlds. Nach einem durchwachsenen Summer Split rettete sich das Team um AD-Carry Sneaky über den Regional Gauntlet.

Auch bei Cloud9 wird viel über den Mid-Laner Jensen laufen. Egal wie der Rest seines Teams spielte, der Däne wirft immer alles in die Waagschale. Aber auch Jungler Contractz zeigte in der Play-In-Phase seinen Wert.

Trotzdem sollte es ein schweres Unterfangen werden, aus der Gruppe zu kommen. Mit dem dreimaligen Weltmeister SK Telecom T1 als Top-Favorit müssen EDward Gaming, ahq eSports Club und Cloud9 den zweiten Platz unter sich ausmachen.