Nürnberg feiert Sieg gegen Aue

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der 1. FC Nürnberg hat sich mit einem wichtigen Sieg aus dem Zweitligajahr verabschiedet. Der Club bezwang Erzgebirge Aue am Sonntag mit 1:0 (1:0) und schob sich ins vordere Tabellenmittelfeld. Nach der kurzen Winterpause soll die Aufholjagd Richtung Aufstiegsränge fortgesetzt werden. Aue hat wie der FCN 19 Punkte aus 13 Spielen auf dem Konto.

Robin Hack (36.) bescherte den Nürnbergern vier Tage vor Heiligabend den dritten Sieg aus den vergangenen vier Spielen. Aue hatte zuletzt den Karlsruher SC 4:1 besiegt, machte aber diesmal nichts aus den durchaus vorhandenen Chancen.

Aue begann stärker und hatte die ersten Gelegenheiten. Christian Mathenia musste im Eins-gegen-Eins gegen Calogero Rizzuto retten (21.), bereits in der ersten Minute hatte er Florian Krügers Fernschuss sehenswert pariert. Dafür war die erste Nürnberger Chance gleich ein Treffer: Hack schoss aus elf Metern mit dem Außenrist ein.

Aue fand anschließend nur noch selten einen Weg, die Gastgeber ernsthaft unter Druck zu setzen, so sehr vor allem Pascal Testroet sich auch bemühte. Hack versäumte es auf der Gegenseite, frei vor Aues Torhüter Martin Männel das Spiel zu entscheiden (75.).