Nübel in Monaco schon unter Druck - Kovac-Ansage erstaunt

·Lesedauer: 3 Min.
Nübel in Monaco schon unter Druck - Kovac-Ansage erstaunt
Nübel in Monaco schon unter Druck - Kovac-Ansage erstaunt

Beim ersten Testspiel war er noch Zuschauer, am Samstag hat Alexander Nübel sein Debüt für AS Monaco gefeiert.

Beim 3:1 (2:1)-Sieg gegen den belgischen Erstligisten Cercle Brügge stand die Leihgabe des FC Bayern in der ersten Hälfte im Tor.

Uli Hoeneß' Klartext zur DFB-Zukunft mit Flick - und der Abschied von Thomas Helmer: EM Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Nübel bei Monaco-Debüt früh erstmals bezwungen

Bereits nach vier Minuten musste der 24-Jährige, der für zwei Jahre an den französischen Topklub verliehen ist, nach einem wuchtigen Schuss von Brügges Dimitar Velkovski ins obere Eck erstmals hinter sich greifen. Anschließend hielt sich Nübel aber schadlos.

Mit Benjamin Lecomte, Radoslaw Majecki und Vito Mannone kämpft Nübel um einen Stammplatz zwischen den Pfosten. Lecomte muss jedoch aktuell wegen einer Oberschenkelverletzung pausieren. Nach dem Testspiel äußerte sich Monacos Trainer Niko Kovac zur T-Frage.

Kovac ruft Konkurrenzkampf um die Torwartposition aus

"Wir bedauern die Verletzung von Benjamin. Aber wir haben Alexander, Radoslaw und Vito. Es wird einen Konkurrenzkampf um die Torwartposition geben", sagte Kovac in einem Interview auf der Klub-Webseite. "Wir haben noch drei Spiele in der Vorbereitung."

Am 3. oder 4. August steigt für das Team des früheren Bayern-Trainers dann in der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League das erste Pflichtspiel. Bis dahin will Kovac die Torhüterfrage geklärt haben. "Der Torhüter, der im ersten Spiel der Champions League zum Einsatz kommt, ist der für die Saison", sagte Kovac.

Das erwartet Bayern-Boss Kahn von der Nübel-Leihe

Bayerns neuer Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn hatte vergangene Woche die Leihe von Nübel ins Fürstentum mit der Aussicht auf mehr Einsatzzeit für den Ex-Schalker erklärt.

"Ich habe mich mit Alexander jetzt auch unterhalten und es war zu spüren, dass er mit der Situation unzufrieden ist. Er ist ja auch in einem Alter, in dem man als Torhüter einfach spielen muss, und es darum geht, Spielpraxis zu sammeln", sagte Kahn.

Der 52-Jährige ergänzte: "Das macht natürlich nur Sinn, wenn er auch bei einem Verein spielen kann, bei dem er in der Champions League spielt und bei dem er zeigen kann, dass er international wirklich ein klasse Torhüter ist."

Nübel ist für zwei Jahre an Monaco verliehen. Die Bayern haben allerdings im kommenden Jahr die Möglichkeit, die Leihe vorzeitig zu beenden.

Nübel-Berater Backs nennt Details zum Deal

Nübels Berater Stefan Backs berichtete kürzlich im SPORT1-Podcast "Meine Bayern-Woche" von "einigen" Anfragen für seinen Klienten.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und bei allen gängigen Streaming-Plattformen wie Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Die Möglichkeit, Nübel vorzeitig zurückholen zu können, sei "besonders Hasan Salihamidzic" wichtig gewesen, berichtete Backs: "Sollte sich Manuel Neuer - was niemand will - längerfristig verletzen, muss Bayern ja die Chance haben, den 'Kronprinzen' zurückzuholen. Das war auch der Knackpunkt der Gespräche, weil das Monaco eigentlich nicht wollte. Das war ein wochenlanges Hin und Her. Aber dann ging das für beide Parteien akzeptabel über die Bühne."

Nübel war im vergangenen Sommer ablösefrei vom FC Schalke 04 zu den Bayern gewechselt und hatte einen langfristigen Vertrag bis 2025 unterschrieben. In seiner ersten Saison kam der frühere U21-Nationalkeeper hinter Stammtorhüter Manuel Neuer aber lediglich auf vier Pflichtspieleinsätze.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.