Nächster Wechsel im DHB-Team: Prokop nominiert Dahmke für Hauptrunde

Nächster Wechsel im DHB-Team: Prokop nominiert Dahmke für Hauptrunde

Weitere Verstärkung für die deutschen Handballer: Bundestrainer Christian Prokop hat für die weiteren Spiele der Handball-EM in Kroatien Rune Dahmke nachnominiert. Der Linksaußen vom THW Kiel ersetzt Maximilian Janke (SC DHfK Leipzig) und wird schon im zweiten Hauptrundenspiel gegen Olympiasieger Dänemark am Sonntag (18.15 Uhr/ARD) eingesetzt. Dahmke, mit dem die DHB-Auswahl vor zwei Jahren in Polen sensationell den EM-Titel geholt hatte, war von Prokop zunächst nicht berücksichtigt worden.
"Rune wird Uwe Gensheimer entlasten. Ich möchte auf der Linksaußen-Position ein starkes Duo haben", sagte Prokop auf einer Pressekonferenz im deutschen Teamhotel in Sveti Martin: "Rune ist ein unheimlich positiver und sympathischer Spieler, der viel Energie in die Mannschaft bringt. Er kommt mit viel Selbstbewusstsein. Das ist für Sonntag sehr wichtig."
Dahmke traf am Samstagmittag nach rund achtstündiger Anreise im deutschen Mannschaftsquartier ein. "Ich versuche meinen Teil dazu beizutragen, dass wir noch weiterkommen", sagte der 24-Jährige. Gensheimer sei "ganz klar die Nummer eins. Ich versuche, dass ich ihm helfen kann, wenn er Hilfe braucht." Der Anruf des Bundestrainers erreichte Dahmke am Freitagabend. "Ich war sehr überrascht und habe mich extrem gefreut."
Dahmke hat bislang 32 Länderspiele bestritten und dabei 64 Tore erzielt. Er ist nach Abwehrchef Finn Lemke, der am Dienstag nachnominiert worden war, der zweite Nachrücker. Prokop hat in der Hauptrunde noch eine weitere Wechselmöglichkeit. Nach den Spielen gegen Tschechien (22:19) und Dänemark ist Ex-Weltmeister Spanien am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF) dritter Hauptrundengegner der deutschen Mannschaft.