Nächster UFC-Star will in den Boxring steigen

UFC-Kämpferin Cris Cyborg könnte gegen Cecilia Braekhus in den Ring steigen

Nach dem Vorbild des Mega-Kampfs zwischen Boxer Floyd Mayweather und Mixed-Martial-Arts-Star Conor McGregor bahnt sich ein solches Gipfeltreffen auch bei den Frauen an. Weltergewichts-Weltmeisterin Cecilia Braekhus (Norwegen) bestätigte, dass es Pläne für einen Fight gegen die Mixed-Martial-Arts-Kämpferin und UFC-Weltmeisterin, Cris Cyborg, gebe.

Anlässlich ihres bevorstehenden Box-Kampfs gegen die Schwedin Mikaela Lauren sagte Braekhus: "Der Kampf bekommt eine neue Dimension. Ich muss aber meine Titel behaupten, um einen Kampf gegen Cyborg zu bekommen."

Braekhus dominiert Weltergewicht

Braekhus hält derzeit die WM-Gürtel der fünf führenden Verbände WBA, WBC, WBO, IBF und IBO. Cyborg ist Federgewichts-Titelträgerin der MMA-Vereinigung Ultimate Fighting Championship (UFC) und hat sich bereits eine offizielle Boxlizenz gesichert.

Vor zwei Wochen waren der ungeschlagene Ex-Weltmeister Floyd Mayweather (USA) und UFC-Leichtgewichts-Weltmeister Conor McGregor (Irland) in Las Vegas zu einem Kampf nach Boxregeln gegeneinander angetreten. Mayweather bezwang Quereinsteiger McGregor in dem aus sportlicher Sicht nicht unumstrittenen Aufeinandertreffen durch Technischen K.o. in der zehnten Runde. Der "Money-Fight" brachte den Kämpfern einen dreistelligen Millionenbetrag ein.